Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Anmelden
Plön Badespaß trotz roter Zahlen
Lokales Plön Badespaß trotz roter Zahlen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:02 01.05.2017
Von Peter Thoms
Bei soviel jugendlichem Übermut ist es beruhigend, dass die ehrenamtlichen Helfer der Schwentinentaler DLRG ein aufmerksames Auge auf das Geschehen im Freibad haben. Quelle: Peter Thoms
Schwentinental

Auch wenn die spektakuläre 103 Meter lange Rutsche wegen erheblicher Schäden im dritten Jahr hintereinander gesperrt bleibt, sind die Zutaten für eine erfolgreiche Badesaison dank mehrerer Sprungtürme und einer großen Luftpolsterrutsche gegeben.

Bis die 2,7 Millionen Liter Wasser in den 1600 Quadratmeter großen Becken die gewünschte Temperatur von 23 Grad erreicht hatten, wurde eine Woche lang aufgeheizt. Nach Aussagen von Stadtwerke-Geschäftsführer Jens Wiesemann und Schwimmmeister Jürgen Todt mit einem Energieaufwand von rund 25000 Kilowattstunden. Zum Vergleich: Ein durchschnittlicher Haushalt verbraucht 3600 Kilowattstunden Strom pro Jahr.

In Kiel entsteht ein Konkurrent

Bürgermeister Michael Stremlau freute sich über den guten Besuch am ersten Tag, blickt aber skeptisch in die Zukunft: „Wir müssen mit unserem Freibad konkurrenzfähig bleiben“, sagte er mit Blick auf das die Kiel entstehende Hörnbad, das im Herbst eröffnet werden soll. Insgesamt werden dort rund 26 Millionen Euro investiert.

In der Schwentinentaler Stadtvertretung stelle keine Fraktion das Freibad in Frage, bei den Stadtwerken auch nicht, aber man müsse sich Gedanken machen, wie man die 46 Jahre alte Anlage erhalten könne. Die 250000 Euro vom Land für die Erneuerung von Becken und Wasseraufbereitung seien angesichts eines Sanierungsbedarfs von mindestens drei Millionen Euro (130000 Euro allein für die Rutsche) nur ein Tropfen auf den heißen Stein.

Beim traditionellen Start in den Autofrühling konnten die Besucher am Wochenende auf dem Preetzer Marktplatz neueste Fahrzeugmodelle in Augenschein nehmen, in geräumigen Familien-Vans schon mal Probe sitzen oder Ausstattungsdetails und Preise vergleichen.

Anne Gothsch 01.05.2017

"Der Mai ist gekommen“ schallte es von der Drehleiter. Dazu ließ Feuerwehrmann Jan Hummel einen Schwarm von Schoko-Maikäfern fliegen. Die beliebte Aktion war der Höhepunkt des Maibaumrichtens, das der Lütjenburger Ortsverein des Schleswig-Holsteinischen Heimatbundes seit Jahrzehnten ausrichtet.

Dirk Schneider 30.04.2017

Der geplante Neubau der Grund- und Gemeinschaftsschule in Heikendorf ist in trockenen Tüchern. Am Donnerstag unterzeichnete Bürgermeister Alexander Orth (SPD) den Vertrag. Baubeginn ist voraussichtlich im Oktober 2017.

Nadine Schättler 29.04.2017