Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Anmelden
Plön Bürgerversammlung zu Feuerwehr-Neubau
Lokales Plön Bürgerversammlung zu Feuerwehr-Neubau
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:21 03.05.2017
Von Andrea Seliger
Am Standort des alten Feuerwehrgerätehauses Raisdorf in der Bahnhofstraße soll auch das neue entstehen. Dazu sollen auch die benachbarten Grundstücke überplant werden. Quelle: Andrea Seliger
Schwentinental

Bei der Versammlung im Rathaus sollen den Bürgern die aktuellen Planungen vorgestellt und diskutiert werden.
In den vergangenen Monaten hatten vor allem die Gegner des Vorhabens mobil gemacht: Grüne, die Wählergemeinschaft WIR, der HGV-Vorstand und die neu gegründete Bürgerinitiative "Bahnhofstraße mit Zukunft", die eine Veranstaltung am 10. Mai plant. Ihrer Ansicht nach würde sich der Neubau am alten Standort schädlich auf die Bahnhofstraße auswirken und die Entwicklung dort blockieren.

Der Bürgermeister hofft auf rege Beteiligung

Bürgermeister Stremlau hält dagegen: "Der Neubau des Feuerwehrgerätehauses bietet eine große Chance, die Bahnhofstraße neu zu gestalten und attraktiver zu machen." Er wünsche sich daher eine große Bürgerbeteiligung, damit die Anregungen rechtzeitig in die Planungen mit einfließen können. Die Feuerwehr sei seit 40 Jahren an dem Standort und habe einen Anspruch darauf, weiter an zentraler Stelle sichtbar für alle wahrgenommen zu werden: "Spätestens im Ernstfall sind alle froh darüber, wenn die Kameradinnen und Kameraden schnell am Einsatzort sind."
Die drei großen Fraktionen in der Stadtvertretung, SPD, CDU und die Schwentinentaler Wählergemeinschaft (SWG), stehen nach wie vor hinter der Entscheidung für den Standort Bahnhofstraße, die im vergangenen November einstimmig bei vier Enthaltungen fiel.
Das Feuerwehrgerätehaus Raisdorf, erbaut in den 1970er Jahren, ist zu klein und hat massive bauliche Mängel. Ein gemeinsames Gerätehaus für beide Ortsfeuerwehren, das ergaben zwei Gutachten, kommt nicht in Frage, weil sonst die gesetzlich vorgeschriebenen Hilfsfristen nicht eingehalten werden können.

Das Plöner Amtsgericht hat einen neuen Direktor: Bodo Clausen. Justizstaatssekretär Eberhard Schmidt-Elsaeßer führte den 46-Jährigen im Rahmen einer Feierstunde in sein Amt ein. Clausen folgt Karl Janßen, der gut sieben Jahre Chef des Plöner Gerichts war.

Sandra Brinkmann 03.05.2017

Polizisten haben am Sonntag bei Plön einen Mann aus dem Verkehr gezogen, der betrunken mit seinem Wagen unterwegs war.

03.05.2017
Plön Gymnasium Schloss Plön Politik in der Aula

Rund 150 Schüler der zehnten und elften Klassen am Gymnasium Schloss Plön haben sich bei einer Podiumsdiskussion mit den Landtagskandidaten der Parteien ein Bild von der politischen Landschaft kurz vor der Landtagswahl am 7. Mai gemacht. Am Ende hatten sich die Sympathien dramatisch verschoben.

Ralph Böttcher 02.05.2017