Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Anmelden
Plön Freibadsanierung droht Verzögerung
Lokales Plön Freibadsanierung droht Verzögerung
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:14 24.08.2018
Von Merle Schaack
Das in diesem Sommer viel genutzte Freibad in Raisdorf soll saniert werden. Ein neuer Antrag auf Fördergelder sorgt wieder über eine politische Debatte über die Form der Sanierung. Quelle: Merle Schaack
Schwentinental

Wird der Antrag auf Fördermittel gestellt, von dem sich die Stadt eine Erleichterung von etwa einer Million Euro erhofft, wird sich der Sanierungsbeginn des Bades voraussichtlich verzögern.

Denn gefördert werden können nur Projekte, mit denen noch nicht begonnen wurde. Bis der Stadt also entweder Ablehnung oder Bewilligungsbescheid vorliegen, muss mit der Ausschreibung aller Arbeiten für das derzeit auf rund 3,1 Millionen Euro geschätzte Projekt gewartet werden.

Alle Fraktionen sind sich darin einig, dass die Möglichkeit zu einer Förderung aus dem Bundesprogramm „Sanierung kommunaler Einrichtungen in den Bereichen Sport, Jugend und Kultur“ genutzt werden soll.

Knackpunkt Innovationspotenzial

Hinter den Kulissen diskutieren die Stadtvertreter allerdings erneut, ob der Antrag für ein Naturbad oder wie bisher geplant für die konventionelle Sanierung des Freibades gestellt werden soll. Diese Entscheidung muss spätestens bis zum 31. August gefallen sein. Dann endet die Antragsfrist. 

Die Grünen, WIR und FDP halten den Förderantrag für die bisher geplante Form der Sanierung für nicht aussichtsreich und weisen darauf hin, dass bei den bisher durch das Programm geförderten Projekten stets die innovativsten die Nase vorn hatten. Deshalb plädieren sie für ein Konzept „Naturerlebnisraum Schwentine“, das auch den Schwentinepark umfassen soll und kündigten an, gegen den Förderantrag für ein konventionelles Konzept zu stimmen.

CDU, SPD und SWG plädieren in einer gemeinsamen Pressemitteilung hingegen für den Erhalt des konventionellen Freibades. Sie zeigen sich überzeugt, dass auch das derzeit geplante Sanierungsprogramm um innovative Ansätze erweitert werden kann. Sie nennen unter anderem eine Fotovoltaikanlage und eine Neugestaltung des Kinderbereiches als Beispiele. 

Förderantrag würde Sanierung verzögern

Nach den bisherigen Plänen einer dreiteiligen Sanierung sollte im kommenden Winter im ersten Abschnitt die Rutsche und das Technikhaus erneuert werden.

Stellt die Verwaltung den Förderantrag und segnet die Stadtvertretung ihn nachträglich ab, verzögert sich der Sanierungsbeginn voraussichtlich um ein Jahr - egal, für welche Variante die Politik sich entscheidet. Denn abhängig vom Erfolg des Antrages kann erst im November oder Dezember mit den Ausschreibungen begonnen werden. 

Keine technischen Probleme in diesem Sommer

Stadtwerke-Geschäftsführer Jens Wiesemann ist optimistisch, dass das marode Bad auch noch ein Jahr länger durchhält. „Ich bin zwar kein Hellseher, aber wir hatten in diesem Jahr keine Probleme mit der Technik. Und die ist das Herzstück“, sagt er. 

Bereits nach vier Spieltagen ist das eingetroffen, was die Ligakonkurrenz zum Saisonstart vorhergesagt hat: Die Probsteier SG wurde als Titelkandidat gehandelt und hat nun Platz eins in der Tabelle der Kreisliga Ostholstein eingenommen. Am Sonnabend gastiert die PSG nun beim SV Neukirchen.

24.08.2018

In der Verbandsliga Ost muss der aktuelle Spitzenreiter TSV Plön bei der Oberliga-Reserve von Eutin 08 (Platz acht) Farbe bekennen und steht auf einem vergleichbar schweren Prüfstand wie Aufsteiger VfR Laboe (2.) im prestigeträchtigen Derby gegen den Ortsnachbarn TSV Stein (10.).

24.08.2018

Nach dem unglücklichen Ausscheiden im Kreispokal empfängt der TSV Klausdorf in der Landesliga Schleswig nun den Titelanwärter Phönix Lübeck, während die TSG Concordia Schönkirchen nach der 0:5-Pleite beim Heikendorfer SV gegen den TSV Pansdorf auf Wiedergutmachung aus ist.

24.08.2018