Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Anmelden
Plön Maritimer Charakter fürs Freibad
Lokales Plön Maritimer Charakter fürs Freibad
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
Jetzt kostenlos Testen Zur Anmeldung
08:00 05.06.2019
Von Nadine Schättler
Rund um die Becken des Schwentinentaler Freibads sollen die Flächen spannender gestaltet werden.
Schwentinental

Maritim, modern und zeitgemäß soll es zukünftig im Raisdorfer Freibad aussehen, wenn es nach den Plänen von Landschaftsarchitekt Matthias Frauen des Unternehmens Windplan aus Heide geht. „Wir verfolgen eine dezentere Farbgebung mit natürlichen, sandigen Erdtönen“, erklärte der Architekt, den Stadtwerke-Geschäftsführer Jens Wiesemann zusammen mit weiteren Fachleuten in die Sitzung des Schwentinentaler Hauptausschusses eingeladen hatte.

Durch Bodenmodellierungen könnten Räume gebildet werden, die die Freianlage spannender machen sowie Ecken und Nischen schaffen. „Wir haben eine Vision für die Außengestaltung entwickelt, quasi einen ersten Aufschlag“, erklärte Matthias Frauen seinen Entwurf, der nicht in Stein gemeißelt ist. Dazu gehört auch eine ausgeweitete Pflasterung entlang der Becken, die derzeit parallel verläuft, ein Holzdeck mit Freiraum-Möblierung und Pflanzungen etwa mit Strandhafer.

„Die Außengestaltung sollte einen maritimen Charakter erhalten, um dem Freibad einen neuen Stempel aufzudrücken.“ Bei der Gestaltung der Freifläche sollen aber, laut Wiesemann, zukünftig auch die Bürger zu Wort kommen und ihre Ideen einbringen. 

Zeitplan für die Sanierung des Freibads Schwentinental geändert

Eine wichtige Änderung wird es im Zeitplan für die Sanierung geben. Diplom-Ingenieur Marek Gagatek informierte über die Zusammenfassung der beiden Bauabschnitte für das Schwimmer- und das Nichtschwimmerbecken, die ursprünglich jeweils in den Wintermonaten bis Mai 2021 erfolgen sollten. „Das würde einen großen Nachteil mit sich bringen. Wir müssten die Bereiche zwischen den Becken zwei Mal anfassen“, so Gagatek.

Jetzt plane man nur einen Bauabschnitt für die beiden Becken plus die Errichtung der Technik von September 2020 bis Mai 2021. „Wenn wir übliche Wetterverhältnisse haben, dann ist die Chance, dass wir im Mai eröffnen können, sehr groß“, entgegnete der Ingenieur kritischen Hinweisen des Ausschussvorsitzenden Andreas Müller (Grüne) auf das „sportliche Programm“. Der Neubau des Technikgebäudes im Bereich der Volleyballfelder soll im kommenden Winter erfolgen. 

Stimmen Sie ab!

Wie finden Sie die Pläne zum Freibad in Schwentinental?
Ergebnis ansehen
Diese Online-Umfrage ist nicht repräsentativ.
Wie finden Sie die Pläne zum Freibad in Schwentinental?
So haben unsere Leser abgestimmt
Diese Online-Umfrage ist nicht repräsentativ.

Moderne Umwelttechnik für das Freibad Schwentinental

Und noch etwas ist neu: Mithilfe moderner Umwelttechnik soll das Spülabwasser aus dem Freibad künftig nicht über das Schmutzwasser abgeleitet, sondern direkt in die Schwentine eingespeist werden. Auch die Beckenentleerung im Frühjahr und die Regenentwässerung erfolgen auf diesem Weg.

Die Stadt Schwentinental könne dadurch geschätzte 35 650 Euro pro Jahr sparen, rechnete Ingenieur Christoph Brandt vom Klimahaus in Hamburg vor. Die zusätzliche Investition von 153 000 Euro für die Anlage sei, so Wiesemann, nach wenigen Jahren amortisiert. Mehrkosten werden sich nach seinen Angaben auch durch eine Auflage der Forstbehörde zu einer erhöhten Tragfähigkeit für das Dach des Technikhauses ergeben (etwa 70 000 Euro).

Sanierungskosten liegen bei etwa 3,1 Millionen Euro

 Der Stadtwerke-Geschäftsführer wies zudem auf die zu erwartende Baukostensteigerung hin: „Wir gehen von etwa 20 Prozent aus.“ Derzeit liegen die Schätzungen für die Sanierungskosten bei etwa 3,1 Millionen Euro. Im September sollen die Ausschreibungen für den Neubau des Technikhauses vorbereitet werden, damit die Arbeiten im Winter beginnen können. „Wir haben mit potenziellen Baufirmen im Vorfeld gesprochen. Unsere Bauzeiten sind realisierbar“, betonte Wiesemann.

Weitere Nachrichten aus dem Kreis Plön lesen Sie hier.

Über ein neues Schulgelände freuen sich die Mädchen und Jungen der Dörfergemeinschaftsschule Probsteierhagen. Seit 2015 waren die Pläne immer wieder im Schulverband beraten und diskutiert worden. Jetzt sind sie umgesetzt – pünktlich zum 50-jährigen Bestehen der Grundschule.

Astrid Schmidt 05.06.2019
Plön Kontrollen im Kreis Plön - Einsatz gegen Drogen und Handy am Steuer

Die Unfälle mit Alkohol am Steuer waren 2018 im Kreis Plön auf dem höchsten Niveau seit zehn Jahren. Grund genug für das Polizeirevier Plön, am Dienstagnachmittag mit Unterstützung von Eutiner Polizeischülern Autofahrer an drei Stellen in Plön und Schönkirchen herauszuwinken und zu kontrollieren.

Silke Rönnau 04.06.2019

Das frühere Schullandheim im Hohwachter Ortsteil Haßberg steht vor einem Besitzerwechsel. Das Amt Lütjenburg möchte sich von der Immobilie trennen, die zuletzt als Unterkunft für Flüchtlinge diente. Ein gemeinnütziger Verein plant, darin eine Freie Schule einzurichten.

Hans-Jürgen Schekahn 04.06.2019