Schwentinental: Zwei Aktionen bringen Feuerwehr Schwentinental Mitglieder
Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Anmelden
Plön Jürgen Egerlands zündende Ideen
Lokales Plön Jürgen Egerlands zündende Ideen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:56 29.02.2020
Von Sibylle Haberstumpf
"Wir brauchen DICH": Die Aktion mit den Sprüh-Schablonen hat Schwentinentals Gemeindewehrführer Jürgen Egerland ins Leben gerufen und damit landesweit Nachahmer gefunden. Quelle: Sibylle Haberstumpf
Anzeige
Schwentinental

Dafür hat Egerland jetzt das Schleswig-Holsteinische Feuerwehr-Ehrenkreuz in Bronze erhalten – eine besondere Würdigung für Verdienste im Feuerwehrwesen.

Der Hauptbrandmeister ist seit 2011 Gemeindewehrführer und eines hat er in Sachen Mitgliedergewinnung schnell erkannt: „Briefe bringen gar nichts.“ Die hatte er zwar immer wieder an Firmen verschickt. Wollte damit um Unterstützung werben für die Ehrenamtlichen, die rund um die Uhr für Hilfseinsätze bereitstehen. Doch diese Schreiben waren Rohrkrepierer.

Anzeige

Feuerwehr-Motivationskarte eingeführt

Egerlands flammende Appelle, dass die Feuerwehr viel mehr sei als nur retten, löschen, bergen, nämlich wie eine zweite Familie – in Schriftform verpufften sie. Daher sein Beschluss: „Nur noch persönliche Gespräche.“ Dann legte er los, führte vor sechs Jahren die sogenannte Feuerwehr-Motivationskarte in beiden Ortswehren ein.

Unter dem Motto „Die Feuerwehr für Schwentinental, Schwentinental für die Feuerwehr“ sprach er in Firmen vor Ort vor. Kooperation hieß das Zauberwort. Wer als Unternehmen für Feuerwehrmitglieder spezielle Rabatte gibt – zum Beispiel im Baumarkt oder Restaurant – wird auf der Homepage der Schwentinentaler Feuerwehr als Partner genannt.

Mittlerweile mehr als 100 Firmen bei der Aktion dabei

Aufkleber für die Eingangstüren gibt es auch. Die Motivationskarte bekommt nur, wer mindestens zehnmal an einem Übungsdienst teilnimmt. „Danach bleiben die Leute in der Regel auch bei uns“, weiß Egerland. „Nach 15 Firmen hat mich der Ehrgeiz so richtig gepackt“, erinnert er sich. Es folgte ein Gesprächsmarathon. Meist in den Abendstunden nach seinem Berufsalltag als Soldat in Eckernförde. Es hat sich gelohnt.

Mittlerweile sind mehr als 100 lokale Unternehmen bei der Aktion dabei. „Sogar Lieferando aus Berlin hat irgendwie davon erfahren und wollte uns Rabatte bieten“, erinnert er sich amüsiert. Was allerdings nicht infrage kam, denn die Sache soll ja den lokalen Zusammenhalt stärken „und den Kameraden vor Ort nützen“, so Egerland. Als „besonders positives Beispiel zur Attraktivitätserhöhung“ wertet Olaf Meier-Lürsdorf, stellvertretender Kreiswehrführer, die Idee.

Projekt "Wir brauchen DICH" hat sich herumgesprochen

Und auch die zweite Aktion zur Mitgliedergewinnung traf ins Schwarze: das Projekt „Wir brauchen DICH“. Die drei Worte, verbunden mit einem einprägsamen Logo, findet man in Schwentinental mittlerweile überall – als Banner vor Supermärkten oder als knallrote Aufkleber an Autos.

Oder auf Gehwegen, gesprüht mit Leuchtkreide oder mit einem Hochdruckreiniger. Nach Egerlands Idee hatte eine Firma dafür eine spezielle Schablone erstellt. Die Aktion aus Schwentinental hat sich herumgesprochen. Mittlerweile gehen Feuerwehren landesweit damit auf die Suche nach neuen Mitgliedern.

Mehr aus dem Kreis Plön lesen Sie hier.

Silke Rönnau 29.02.2020
Laboer Wirtschaftsplan - Streichliste lässt CDU umschwenken
Astrid Schmidt 29.02.2020
Gymnasium Schloss Plön - Deutsch-dänische Ideen sind nachhaltig
Jördis Merle Früchtenicht 29.02.2020