Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Anmelden
Plön Laboe setzt auf Zweckverband
Lokales Plön Laboe setzt auf Zweckverband
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:33 30.08.2018
Von Thomas Christiansen
In zwei Bürgerentscheiden haben die Laboer durchgesetzt, dass die Schwimmhalle erhalten bleibt. Dennoch wird sie nun wohl bald geschlossen. Quelle: Ulf Dahl
Anzeige
Laboe

Das Interesse an dieser Sitzung der Gemeindevertretung war am Mittwochabend groß, die Stühle für die Einwohner reichten kaum. Gekommen waren auch viele Vertreter des Vereins Skate Laboe, die allerdings auf eine andere Entscheidung gehofft hatten. Bürgermeister Marc Wenzel (Grüne) teilte mit, dass bereits 525 Unterschriften eingereicht wurden. Die müssen zwar noch vom Amt Probstei geprüft werden, aber weil in Kürze damit zu rechnen sei, dass die Kommunalaufsicht das Bürgerbegehren gegen eine Skateranlage im Rosengarten für zulässig erklärt, hat Wenzel das Projekt zumindest vorläufig gestoppt.

Erledigt hat sich auch der Antrag der Grünen, einen nicht-ständigen Ausschuss zum Schwimmstandort Laboe einzurichten. Dem war zwar mit neun zu zwei Stimmen im Werkausschuss zugestimmt worden, doch nachdem bekannt wurde, dass die beiden Amtsdirektoren aus der Probstei und Schrevenborn nach diesem Beschluss die ämterübergreifende Arbeit ohne Festlegung eines Standortes für einen Zweckverband nicht fortsetzen wollten, änderten viele ihre Meinung, und außer den Grünen lehnten den Antrag nun plötzlich alle ab.

Anzeige

Dem Antrag der CDU zur Änderung der Hauptsatzung und Rückkehr zu einem hauptamtlichen Bürgermeister zum 1. Juni 2019 stimmten die Grünen zu, LWG und SPD lehnten ab – damit wurde die Hauptamtlichkeit mit neun gegen sieben Stimmen beschlossen.

Isabelle Breitbach 30.08.2018
Silke Rönnau 29.08.2018
Astrid Schmidt 29.08.2018