Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Anmelden
Plön Spannender Musik-Mix im Kloster
Lokales Plön Spannender Musik-Mix im Kloster
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:15 12.06.2019
Von Silke Rönnau
Sie haben wieder eine große Bandbreite für die Klosterkonzerte zusammengestellt: Gerald A. Manig (von links), Wolf Hoffmann, Gabriele Göschel und Herbert Cordes vom Kreis der Musikfreunde Preetz. Quelle: Silke Rönnau
Preetz

„Die Besonderheit in diesem Jahr ist, dass wir zwei Vokalensembles haben – gleich zum Auftakt und zum Schluss“, erzählt Mitstreiterin Gabriele Göschel. Unter dem Motto „Von Regensburg nach New York“ ist am Montag, 29. Juli, das Ensemble Singer Pur zu hören.

„Eine Art Boygroup mit Sopran-Sängerin“, sagt Manig schmunzelnd, darunter seien auch ehemalige Regensburger Domspatzen. Neben der hohen künstlerischen Qualität zeichnet die Gruppe vor allem die Lust am Experimentieren und die oft ungewöhnliche Programmgestaltung aus. Ihr Repertoire umfasst Lieder vom Mittelalter bis zur Gegenwart, geistliche und weltliche Musik, Volkslied und Jazz.

Leipziger Gewandhauschor kommt nach Preetz

„Zu unserer großen Freude haben wir es geschafft, den Leipziger Gewandhauschor zu verpflichten“, freut sich Gabriele Göschel. Im zeitlichen Umfeld des Weltfriedenstages am 1. September – 80 Jahre nach Ausbruch des Zweiten Weltkriegs – soll das Programm am 26. August an Fehlbarkeit und Endlichkeit gleichermaßen erinnern.

Die Hauptwerke beinhalten themenbezogene Texte aus Psalmen, Hymnen und Gebeten. Die Musik europäischer Komponisten aus England, Frankreich, der Schweiz, dem Baltikum und Deutschland vereint sich zu einem großen mehrsprachigen Gebet, das durch Trostchoräle alter Meister aus dem Umfeld der Leipziger Thomaskirche ergänzt wird.

Kartenvorverkauf für die Sommerkonzerte

Die Konzerte beginnen montags jeweils um 20 Uhr. Karten für 25, 20 und 15 Euro (ermäßigt 20, 15 und 10 Euro) sind ab 17. Juni in der Buchhandlung am Markt in Preetz und der Preetzer Bücherstube sowie in der Buchhandlung Schneider in Plön erhältlich. Sie können auch per E-Mail an vorverkauf@musikfreunde-preetz.de reserviert werden. Kostenlose Parkplätze am Rande des Klostergeländes werden ausgeschildert.

Harmonic Brass spielt Lieblingsstücke

Dazwischen liegen drei weitere Konzerte. Am 5. August kommt Harmonic Brass München. „Es hat eine gewisse Tradition, dass ein Blechbläserensemble dabei ist“, so Manig. Die Musiker haben in ihrem neuen Programm „Playlist“ ihre persönlichen Lieblingsstücke zusammengestellt, die alle eine Geschichte erzählen. Gespielt werden Werke von Telemann, Mozart, Boellmann, Händel, Bizet, Rossini, Francel sowie Klassiker aus Swing Time und „A Tribute to Udo Jürgens“.

Das dritte Konzert am 12. August bestreiten Olivier Doise (Marigaux-Oboe) und Michèle Gurdal (Klavier) sowohl gemeinsam als auch solistisch. Sie spielen Sonaten von Telemann und Poulenc, „Le Tombeau de Couperin“ von Ravel und Romanzen von Schumann. 

Die Hoch-Zeiten der Bläser-Kompositionen

Am 19. August ist die Hamburger Bläsermusik zu hören. Das Holzbläserensemble mit Flöte, Oboe, Fagott, Klarinette und Horn, bestehend aus den Solo-Bläsern der Hamburger Camerata, gewährt dabei einen Einblick in die beiden Hoch-Zeiten der Bläser-Kompositionen zu Zeiten von Reicha und Beethoven und dem 20. Jahrhundert, in dem die Franzosen Ibert und Dubois den Geist der Klassik mit seinen klaren Formen wieder aufgriffen und sich dabei der Artikulationsmöglichkeiten und exzentrischen Klangfarben der Holzblasinstrumente bedienten. 

Wie trifft der Kreis der Musikfreude die Auswahl? „Ich fahre sehr viel in Konzerte und höre mir sehr viel an“, erklärt Manig. „Live überzeugt mich Musik aber am meisten.“ Ziel der Konzerte ist es erklärtermaßen, Klassik an alle Altersgruppen heranzutragen.

Bäckermeister Matthias Hagelstein aus Schönberg hat ein Jahr lang einen liebevollen Imagefilm mit viel Lokalkolorit drehen lassen – mit ungeahnten Folgen. Das Probsteier-Bäcker-Video aus Schönberg wird zum Internet-Hit und der Youtube-Bäcker Hagelstein ist überwältigt vom Erfolg.

Astrid Schmidt 12.06.2019

Sie waren jahrelang arbeitslos, lebten von Hartz IV und hatten fast schon resigniert, sagen sie. Der freie Arbeitsmarkt gab einfach nichts für sie her. Doch jetzt starten Marco Kock (43), Stefan Prehn (56) und Frank Schwechel (60) neu durch.

Sibylle Haberstumpf 11.06.2019

Das Lied „Ja, wir san mit dem Radl da“ kündigte ihn an: Die neue Majestät im 300. Jubiläumsjahr der Lütjenburger Schützen-Totengilde heißt Michael Scheibel. Mit dem 583. Schuss fiel der Holzvogel von der Stange.

Hans-Jürgen Schekahn 11.06.2019