Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Anmelden
Plön Geldsegen vor allem für Büchereien
Lokales Plön Geldsegen vor allem für Büchereien
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:03 20.03.2019
Von Peter Thoms
Freude bei Spendern und Empfängern: Babette Otto (Sahel e.V.), Bente Blasius, Anne Paulsen (Direktorin Gymnasium Schloss Plön), Olivia Szalys (Bücherei Schwentinental), Bastian Sohn (Lions-Präsident), Nicola Schöpke (Bücherei Plön), Karen Verweegen (Bücherei Preetz) und Norbert Langfeldt (Vorsitzender Lions-Fördergesellschaft). Quelle: Peter Thoms
Plön

Vor allem die Büchereien in Plön, Preetz und Schwentinental können sich über einen unerwarteten Geldsegen von je 2000 Euro freuen. Wie Bastian Sohn erläuterte, sei die Förderung der Lesekompetenz ein wichtiges Anliegen seiner Organisation. Viele Jugendliche seien ununterbrochen online, das könne krank machen. Das Lesen eines Buches entschleunige. In den Büchereien hat man die selbe Zielgruppe im Auge und will vor allem weitere Kinder- und Jugendsachbücher in die Regale stellen, wie Nicola Schöpke (Bücherei Plön) sagte. Karen Verweegen (Bücherei Preetz) will darüber hinaus einen Beamer anschaffen, um das Vorleseprogramm für Kinder um ein Bilderbuchkino zu erweitern oder Führungen von Schulklassen visuell zu unterstützen. Olivia Szalys (Bücherei Schwentinental) freut sich über eine Finanzspitze zur Willkommenskultur, die in der Schwentinentaler Bücherei unter anderem in dem regelmäßigen Flüchtlingskaffee gepflegt wird.

Die größte Einzelspende nahm Babette Otto von Sahel e.V. entgegen – 3000 Euro. Sahel profitiere davon, so Norbert Langfeldt, dass die Lions auch durchaus mal internationale Projekte förderten. Der von Katrin Rohde ins Leben gerufene Verein sei dafür ein herausragendes Beispiel: Er bilde Jugendliche in Burkina Faso aus und sorge so dafür, die die westafrikanischen Jugendlichen eine Perspektive im eigenen Land haben.

Lions fördern auch auf Antrag

Lions fördern gerne auch auf Antrag, wie Sohn und Langfeldt betonten – und mit zwei weiteren Spenden auch gleich unter Beweis stellten. Das Gymnasium Schloss Plön hatte einen Zuschuss beantragt, um das „Empathie- und Antimobbingtraining“ an der Schule finanziell besser auszustatten. Mit den 1000 Euro von den Lions habe man in einem besonders schweren Mobbingfall helfen können, bedankte sich die Direktorin des Gymnasium, Anne Paulsen, bei den spendablen Lions. Das Geld habe zusätzlich dazu beigetragen, dass „unser Konzept, zu reden statt zu bestrafen mit diesem Projekt voll aufgegangen ist,“ wie auch Bente Blasius bestätigte.

Geldsegen auch für die DLRG in Schwentinental: Der Wunsch, 500 Euro für für die Anschaffung eines Geräteschrankes zu bekommen, wurde von den Lions gerne erfüllt.

Die Lions können so spendabel sein, weil die engagierten Mitglieder die Kassen immer wieder auffüllen. Das geschieht unter anderem durch Benefizkonzerte und Filmmatinées.      

Plön Schulzentrum Lütjenburg Viel Beifall für den Musikabend

Musikabende waren früher eine kleine Tradition im Lütjenburger Hoffmann-von-Fallersleben-Schulzentrum. Nach über zehn Jahren Pause lebt sie vielleicht wieder auf. 350 Zuhörer verfolgten in der vollbesetzten Mensa ein über zweistündiges Konzert der Schüler.

Hans-Jürgen Schekahn 19.07.2017
Plön Info-Rallye in Preetz Keine Angst mehr vor Behörden

Rund 120 Schüler der Theodor-Heuss-Gemeinschaftsschule (THG) in Preetz präsentierten am Dienstag die Ergebnisse einer Info-Rallye, die sie am Vortag durch verschiedene Informations- und Beratungseinrichtungen geführt hatte. Ein Ziel der Aktion war, Schwellenängste abzubauen.

Anne Gothsch 19.07.2017

 Rüdiger Petersen steht in seiner schwarzen Polizeiuniform ruhig am Strand von Alt-Hohwacht. Wenn er jemanden nach Ausweis oder Führerschein fragen würde, niemand würde seine Autorität in Frage stellen. Doch Petersen ist eigentlich Lehrer. Als Komparse spielt er einen Polizisten in einem ZDF-Krimi.

Hans-Jürgen Schekahn 08.01.2019