Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Anmelden
Plön Stadt Plön schafft zwei neue Jobs
Lokales Plön Stadt Plön schafft zwei neue Jobs
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:00 09.09.2019
Von Dirk Schneider
Siegfried Braasch (links) und Hartwig Eckmann sorgen als kleine Putzkolonne künftig in der Plöner Innenstadt für mehr Ordnung und Sauberkeit. Quelle: Dirk Schneider
Plön

Finanziert werden die beiden neuen Arbeitsplätze mit Fördermitteln aus dem sogenannten Chancen und Teilhabegesetz, mit dem das Job-Center langzeitarbeitslose Menschen wieder in das Berufsleben eingliedern möchte. Für den Kreis Plön stehen etwa 300 Stellen zur Verfügung. Zwei der Ersten habe man in Plön geschaffen, erklärte Plöns Bürgermeister Lars Winter, der die beiden neuen Mitarbeiter begrüßte. Das Projekt sei zunächst auf fünf Jahre ausgerichtet. Offiziell seien die Reinigungskräfte bei der Awo GmbH angestellt, die wiederum einen Arbeitnehmerüberlassungsvertrag mit den Stadtwerken geschlossen habe. Hintergrund des komplizierten Konstrukts sind Förderrichtlinien. 

Jobcenter finanziert die Jobs zwei Jahre lang komplett

In den ersten beiden Jahren finanziert das Jobcenter die Maßnahme zu 100 Prozent, in den folgenden drei Jahre sinke diese Quote jeweils um zehn Prozentpunkte, rechnete Winter vor. Die Stadt Plön zahle im Gegenzug eine Gebühr an die Awo und übernehme die zusätzlichen Kosten für Qualifizierung und Weiterbildung sowie die Jahressonderzahlungen (ehemals Weihnachtsgeld) und Zuschläge (Leistungsorientierte Bezahlung).

"Jetzt habe ich wieder eine Perspektive"

Der gelernte Kfz-Mechaniker Hartwig Eckmann, der aufgrund verschiedener  Umstände vor etwa sieben Jahren seinen Job als Kraftfahrer verlor, zeigte sich sehr froh über diese zweite Chance. „Es ist schön, wieder eine feste und regelmäßige Arbeit zu haben“, sagte 62-jährige Eckmann, der sich während seiner Arbeitslosigkeit als ehrenamtlicher Helfer bei der Tafel engagierte. Der ehemalige Vollmatrose Siegfried Braasch (59) fand nach dem Abmustern von Bord – „ich wollte meine Kinder aufwachsen sehen“ – keine langfristige Heuer an Land und rutschte vor sieben Jahren ebenfalls in die Langzeitsarbeitslosigkeit. „Jetzt habe ich wieder eine Perspektive“, hofft er auf eine längere Anstellung. 

Erste Erfahrungen als Saubermänner haben Eckmann und Braasch bei einem Praktikum im Juni gemacht. Im Anschluss an die Maßnahme habe sich der Eindruck verstärkt, dass die Arbeitsbeschaffungsmaßnahme als langfristiges Projekt sehr sinnvoll sei, betonte Winter. So habe man einen sehr deutlichen Unterschied bezüglich der Sauberkeit festgestellt, der auch von Plöner Bürgern und Touristen positiv während der Praktika und negativ nach deren Auslaufen kommentiert worden sei. 

Schwer zugängliche Ecken werden nachgearbeitet

Das Haupteinsatzgebiet der beiden neuen Stadtreiniger ist die Innenstadt zwischen Seglerhafen und Museumsplatz sowie Strandweg und Stadtgraben. Ein Schwerpunkt der Arbeit ist das Säubern der städtischen Grünanlagen und Nacharbeiten schwer zugänglicher Ecken. Dort finde man meist Zigarettenkippen, Kaffee-Pappbecher und Schnapsfläschchen, berichtet Eckmann. Hundehaufen und Kotbeutel seien hingegen selten ein Problem. „Die meisten Hundehalter werfen die Tüten in die Mülleimer“, hat Eckmann beobachtet.

Über saisonalen Arbeitsmangel braucht sich der neue Reinigungstrupp aber keine Sorgen zu machen, stellte der Leiter des Baubetriebshof Heiner Rausch fest. So könnten die Ausputzer im Herbst bei der Laubbeseitigung oder im Winter beim Schneeräumen eingesetzt werden. „Arbeit, um die Innenstadt attraktiver zu machen, haben wir genug.“ 

Mehr Nachrichten aus dem Kreis Plön lesen Sie hier.

Plön Casting und neue Schule Laboer Lachmöwen suchen Nachwuchs

Die Niederdeutschen Bühnen im Land haben Nachwuchssorgen - auch die Laboer Lachmöwen. Vorstandmitglied Jan Steffen will deshalb gemeinsam mit anderen Bühnen eine Plattdeutsch- und Theaterschule gründen. Um neue Talente zu entdecken, laden die Lachmöwen am 22 September zu einem Casting ein.

Astrid Schmidt 09.09.2019

Mit einem unerwartet hohen 5:0-Erfolg beim Tabellenzweiten SV Tungendorf sorgte der TSV Klausdorf für eine Überraschung in der Fußball-Landesliga Holstein. Dabei brachte der überragende Nils Drauschke sein Team mit 2:0 in Front und somit auf die Siegerstraße.

Andrè Haase 09.09.2019
Plön Turmhügelburg Lütjenburg Entspannter Sprung ins Mittelalter

250 Menschen in historischer Gewandung verwandelten die Turmhügelburg am Wochenende in ein Mittelalterdorf. Für die Besucher ist der Lütjenburger Aufbruch eine Attraktion. Für die Teilnehmer ein kurzer, erfrischender Abschied vom Alltag.

Hans-Jürgen Schekahn 09.09.2019