Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Anmelden
Plön Drei Tage lang Musik, Spaß und Sport
Lokales Plön Drei Tage lang Musik, Spaß und Sport
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:47 25.08.2019
Von Dirk Schneider
Am Ende des Finales bildeten die zweitplatzierten „Poseidons Albtraum“ (Boot 3) und die „Dräger Dragons“ (Booot 1) den traditionellen Dreierpack und eskortierten den Sieger „Black Dragons - die Gegenstrompaddler“ in den Hafen. Quelle: Dirk Schneider
Anzeige
Plön

Als sportliche Hauptattraktion erwies sich erwartungsgemäß der Drachenboot-Cup, an dem elf Hobbyteams in der Fun-Wertungsgruppe sowie fünf erfahrenen Wettkampf-Mannschaften in der Kanu-Klasse starteten. Insbesondere die Fun-Klasse machte ihrem Namen alle Ehre. So hatten sich einige Teams mit besonderen Kostümen für die Wettfahrten besonders herausgeputzt.

So starteten die „Uniform Seahawks“ von der Marineunteroffizierschule Plön, die den Cup am Ende knapp gewannen, in militärischen Flecktarntrikots. Das Team der Plöner Ratsversammlung zeigte mit zivilen blauen T-Shirts und Mien-Plön-Herzchen auf der Brust, dass sie trotz verschiedener Parteiausrichtung nicht nur im gleichen Boot sitzen, sondern auch in die gleiche Richtung paddeln können.

Anzeige

Die Amtsdrachen – eine Crew des Plöner Kreisjugendamts und des Kinderschutzzentrums Kiel – hatten sich als kleine und große Grisus verkleidet und trotzten in den warmen Karnevalskostümen den heißen Temperaturen. Lohn der Mühe war neben dem verdienten achten Platz der bewundernde Applaus der Zuschauer.

In der „Profi-Liga“ siegten die Wakenitz Drachen, die sich damit auch die Landesmeisterschaft über die 200-Meter-Strecke sicherten. Und auch auf der Langstrecke über 3,8 Kilometer lagen die Wakenitzer am Ende vorne. Johann Kopiske von den Capybaras Preetz, die das Renngeschehen organisierten, lobte die große Fairness aller Teams und freute sich, eine echte Meisterschaft im Rahmen eines tollen Festes ausrichten zu können.

Der spätere Sonnabend stand dann ganz im Zeichen eines klassischen beziehungsweise rockigen Abends mit viel Musik. Für beste Partystimmung sorgte dabei die Hit-Radio-Show-Band, deren Mitglieder die Atmosphäre in der lauen Sommernacht mächtig anheizten. Über 2500 Besucher drängten sich auf dem Fischereigehöft zwischen den Ständen und der Bühne, um entweder im hinteren und oberen Teil das bunte Treiben beim gemütlichen Klönschnack zu beobachten oder an und auf der Tanzfläche vor der Bühne lautstark mitzusingen und zu tanzen.

Der abschließenden Sonn- und Familientag, dessen Bezeichnung man durchaus wörtlich nehmen konnte, gehörte vor allem den Kindern und Jugendlichen, die an zahlreichen Stationen ohne Grenzen spielen konnten. Ein rotierendes Highlight waren dabei die Wasserwalzen, in denen die Kinder wie in einer Mischung aus weich gepolstertem Hamsterrad und Waschtrommel herumtoben konnten. Fantasievoll geschminkt konnten die Kleinen auch Goldschürfen (Wankendorfer), einen Fahrrad- oder Tretautoparcours bewältigen (ADAC, THW), Entenfischen (TSV Plön) oder mit der zu einem großen Floß umfunktionierten Airtrackmatte in See stechen (Plön bewegt). Den Abschluss bildete dann ein Match Race zwischen Finanzinisterin Monika Heinold und Bürgermeister Lars Winter. dabei konnte sich die Landespolitikerin durchsetzen.

In einem ersten Fazit zeigte sich die Leiterin der Touristinfo Plön, Caroline Backmann, „mehr als begeistert von einem nahezu perfekten Wochenende mit insgesamt rund 12000 Besuchern. „Das Ganze war fröhlich, friedlich, fantastisch! Die 13 hat uns Glück gebracht“, strahlt sie mit der Sonne um die Wette.

Nachrichten aus dem Kreis Plön

Das Stadtbuchtfest Plön zog drei Tage lang mit Musik, Sport, Spaß und Aktionen tausende Besucher an.
Plön Strohfiguren Probstei - Bendfeld gewinnt mit der Gorch Fock
Hans-Jürgen Schekahn 25.08.2019
Nadine Schättler 25.08.2019
Hans-Jürgen Schekahn 25.08.2019