Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Anmelden
Plön Neue Steganlage für Badestelle
Lokales Plön Neue Steganlage für Badestelle
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
09:35 14.11.2019
Von Frida Kammerer
Die Badestelle in Stoltenberg hat einen neuen Steg bekommen. Quelle: Lutz Schlünsen
Stoltenberg

"Das Besondere dieser Maßnahme war, dass wir das Vorhaben bis 15. November umgesetzt haben mussten. Durch die auch nasse Witterung war das schon eine größere Herausforderung für die ausführende Firma. Das ist aber gut gelungen, ich bin sehr zufrieden mit dem Ergebnis", erklärte Stoltenbergs Bürgermeister Lutz Schlünsen. "Für die Bürger war auch schon der Bau eine Attraktion, denn nicht alle Tage ist ein Schwimmkran auf unserem See", sagt Schlünsen. Die Projekte müssen bis zum 15. November abgeschlossen sein, Stoltenberg bekam die Zusage erst im September. Für den Bau blieben also nur knapp zwei Monate Zeit. Die Gelder können für Projekte wie Infrastruktur- und Tourismusmaßnahmen genutzt werden.

Nur drei Monate Zeit fürs Projekt

Das Besondere an diesem Fördertopf der Aktivregion Ostseeküste ist, dass nur Maßnahmen zwischen 7.000 bis 25.000 Euro angemeldet werden können. Diese Art der Förderung ist besonders für kleine Gemeinden attraktiv, da es schwierig für kleinere Gemeinden oft schwierig ist, den Eigenanteil für aufzubringen. Für Stoltenberg war das genau richtig: "Dieses Projekt stand schon länger auf unserer Wunschliste, und nun wurde es umgesetzt", sagt Schlünsen. "Das Programm hat genau unseren Nerv getroffen und wir konnten deshalb unsere Pläne schnell aus der Schublade ziehen."

Auch umliegende Flächen wurden saniert und verschönert

Neben dem Stegbau wurden auch neue überdachte Sitzgelegenheiten angeschafft, die zum Verweilen einladen und neue Hinweisschilder für den Badebetrieb und zur Erklärung der Region. Die Gesamtkosten belaufen sich auf rund 15.000 Euro, die zu 75 Prozent von der Aktivregion gedeckt wurden, die Gemeinde musste einen Eigenanteil von 25 Prozent beisteuern.

"Für mich ist das wirklich ein gutes Beispiel, dass wenn alle Räder gut zusammenwirken, wir auch schnell etwas umsetzen können", sagt Schlünsen. "Wir haben unsere Badestelle für unsere Bürger deutlich attraktiver gemacht und freuen uns natürlich auch, wenn Radfahrer hier einen Halt einlegen. Vielleicht nutzt der ein oder andere die Sitzgelegenheiten noch im Herbst - aber ganz sicher freuen sich alle auf die Sommersaison 2020."

Es hat eine lange Geschichte: Das kulturhistorisch wertvolle Gebäude des Hotels Stadt Kiel in Schönberg. Seit 2012 steht es leer, nun kommt wieder Bewegung in das Thema. Der Kulturverein Probstei und die Gemeinde wollen das Haus wieder mit Leben füllen. Ziel ist ein Bürger- und Begegnungshaus.

Astrid Schmidt 14.11.2019

Die Plöner Bahnhofstraße, Teile der Krabbe, des Strohbergs und der Fleethörn sowie das Areal rund um das Lübsche Tor und den Schwentineplatz sind in das Städtebauförderungsprogramm aufgenommen worden. Planer und Bürger diskutierten jetzt, wie man dieses Bahnhofsquartier attraktiver gestalten könnte.

Dirk Schneider 13.11.2019

Bei Einbrüchen, Schlägereien oder Großveranstaltungen sind sie besonders gefragt: die Diensthunde der Polizeidirektion Kiel. Um auf gefährliche Lagen vorbereitet zu sein, wird regelmäßig trainiert. Am Dienstagabend rückten mehrere Hundeführer mit ihren Tieren in Preetz an, um „Einbrecher“ zu fangen.

Silke Rönnau 13.11.2019