Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Anmelden
Plön Hein Schönberg wird weiter vorangebracht
Lokales Plön Hein Schönberg wird weiter vorangebracht
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:20 15.03.2019
Von Frida Kammerer
Der Bahnhalt in Kiel-Oppendorf ist derzeit die Endstation der Linie Kiel-Schönberg. Quelle: Frank Peter
Schönberg

Der Bürgermeister hat sich erneut zu Hein Schönberg bekannt. Per Eilantrag konnte Peter Kokocinski die geplante Verbindung zwischen Kiel und Schönberg auf die Tagesordnung des Wirtschaftsausschusses setzen. Er beklagte sich über ein mangelndes Bekenntnis der Landesregierung: "Das Projekt hat eine enorme Bedeutung für die Region und ist entscheidend", sagte er am Mittwochabend. Kokocinski zeigte sich enttäuscht darüber, dass sich Wirtschaftsminister Buchholz über steigende Kosten nicht klar für das Projekt ausgesprochen hat.

Schönberg könnte von Vorteil für Kiel sein

Vor allem im Hinblick auf die Wohnungsnot in Kiel wolle man "Verantwortung für die Region übernehmen". In Schönberg würden neue Wohnungen gebaut, die auch für Kieler interessant seien. Mit dem Zug könne man schnell ins Kieler Stadtgebiet ohne über die Bundesstraße 76 zu müssen. "Eine Reaktivierung der Strecke würde den Urlaubern ermöglichen, emissionsarm nach Schönberg zu kommen", sagte Kokocinski mit Blick auf den für die Region wichtigen Tourismus. Dass sich die Bauzeit verzögere sei normal, genauso wie die steigenden Kosten. Immer wieder hätten sich weitere Gemeinden gemeldet und wollten auch an die Strecke angeschlossen werden.

Ausschuss beauftragt Bürgermeister

Der Bürgermeister bekam breite Zustimmung aus dem Ausschuss. Peter Ehlers von der CDU sieht umweltpolitische Gründe, die für die Bahn sprechen: "Die Jugend heute denkt um, sie fährt lieber Zug, als mit dem Auto die Umwelt zu belasten." Dass der Untergrund der Gleise instabil sei, lässt er nicht gelten: "Hier sind früher Panzer verladen worden - und jetzt sei der Untergrund zu sandig?"

Schließlich hat der Ausschuss einstimmig beschlossen, dass der Bürgermeister einen Resolutionstext für die Gemeindevertretung entwerfen soll. Mit der Resolution solle sich auch dieses Gremium zu Hein Schönberg bekennen.

Auf heftige Gegenwehr hat sich der TSV Klausdorf eingestellt. Zwar sind die Klausdorfer beim abgeschlagenen Schlusslicht TSV Wankendorf (Sonntag, 15 Uhr) vom Papier her in der Favoritenrolle, doch auf tiefem Geläuf treten spieltechnische Attribute schnell in den Hintergrund.

Michael Felke 15.03.2019

Im Kampf um den Klassenerhalt in der Fußball-Verbandsliga Ost steht dem Preetzer TSV ein echter Knüller bevor. Am Sonnabend (15.30 Uhr) erwarten die Schusterstädter den FC Kilia Kiel. „Spielen wir so wie beim 2:0 gegen Stein, dann habe ich keine Sorge“, meint PTSV-Trainer Andreas Möller.

Michael Felke 15.03.2019

Die TSG Concordia Schönkirchen steht vor einem wegweisenden Spieltag. Der vom Abstieg bedrohte Fußball-Landesligist tritt beim punktgleichen TSV Travemünde an (Sbd., 16.15 Uhr). „Aufgrund der Tabellensituation ist das ein extrem wichtiges Spiel“, sagte TSG-Trainer Stephan Köpke.

15.03.2019