Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Anmelden
Plön Junge stürzt durchs Dach in Klassenraum
Lokales Plön Junge stürzt durchs Dach in Klassenraum
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:23 28.05.2019
Von Silke Rönnau
Ein 16-Jähriger soll durch das Dach der Theodor-Heuss-Gemeinschaftsschule in Preetz fünf Meter tief in einen Klassenraum gefallen sein. Quelle: Silke Rönnau
Preetz

Am Morgen des 24. Mai waren Beamte der Polizeistation Preetz zur Theodor-Heuss-Gemeinschaftsschule gerufen worden, da dort ein Klassenraum erheblich beschädigt war. Die Beamten konnten vor Ort schnell ermitteln, dass die Täter sich unerlaubt auf dem Schuldach aufgehalten haben mussten.

Fünf Meter tief gefallen

Das marode Dach war eingebrochen, sodass mindestens ein Täter rund fünf Meter tief in einen darunterliegenden Klassenraum stürzte, teilte die Polizei mit.

Noch am gleich Vormittag ermittelten die Beamten zwei 16-jährige Tatverdächtige. Einer von ihnen hatte eine Verletzung an der Hand, die kurz nach der Tat in einer Klinik operiert worden war. Der Sachschaden wird auf mehrere tausend Euro geschätzt.

Strafverfahren wegen Hausfriedensbruch und Sachbeschädigung

Von einem Einbruchsversuch im klassischen Sinne geht die Polizei nach derzeitigem Erkenntnisstand nicht aus. Dennoch müssen sich die Jugendlichen in einem Strafverfahren wegen des Verdachts des Hausfriedensbruchs und der Sachbeschädigung verantworten.

Demmin: "Stelle war zu weich"

Bürgermeister Björn Demmin zeigte sich auf Nachfrage besorgt, dass ein Junge überhaupt durch das Dach brechen konnte. Denn der zweistöckige Anbau an die THG war erst 2009 errichtet worden. „Und an der Stelle war das Dach tatsächlich zu weich, weicher jedenfalls, als es nach zehn Jahren sein dürfte“,  berichtete er. 

Am heutigen Mittwoch soll ein Statiker die Dachkonstruktion  untersuchen. Man müsse schauen, ob nur der eine Bereich oder mehrere Stellen betroffen seien, so Demmin

Erst im März gab es Vandalismus in der Schule. Der Unterricht musste damals mehrere Tage ausfallen.

Sie ist die kleinste Kapelle Norddeutschlands: Ein ehemaliges Spritzenhaus in Neuwühren (Gemeinde Pohnsdorf) wurde 1951 zur Waldkapelle „Zum ewigen Troste“ umgebaut. Eine weitere Besonderheit: Die Tür steht den Besuchern Tag und Nacht offen. Für die Unterhaltung sorgt ein Verein.

Silke Rönnau 28.05.2019

Die Grünen (29,8 Prozent) sind im Kreis Plön bei der Europawahl die stärkste politische Kraft. SPD (17,6) und CDU (27,3) fuhren historisch schlechte Ergebnisse ein. In den Städten und größeren Gemeinden lag die CDU nur in Lütjenburg und Ascheberg vorn.

Hans-Jürgen Schekahn 27.05.2019
Plön Seebrücke Schönberg - Aufwand der Sanierung unterschätzt

Die Sanierung der Brückenpfähle der Schönberger Seebrücke ist noch immer nicht abgeschlossen. Zum vierten Mal gab es nun vom Amt für ländliche Räume eine Fristverlängerung für die Arbeiten. Bis Ende Mai sollen nun alle 38 Pfähle saniert und langfristig rostsicher gemacht sein.

Astrid Schmidt 27.05.2019