Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Plön Starb die Frau durch illegale Böller?
Lokales Plön Starb die Frau durch illegale Böller?
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:53 02.01.2019
Von Hans-Jürgen Schekahn
Ermittlungen vor Ort: Kripobeamte sammeln in der Goethestraße Spuren, suchen nach Hinweisen auf den mysteriösen Todesfall in der Silvesternacht. Auch die Anwohner werden von den Beamten befragt. Quelle: Astrid Schmidt
Schönberg

Der Fall wirft viele Fragen und Rätsel auf. Erstmals schilderte die Polizei ausführlich die Vorgänge. Danach trat die 39-jährige Mutter von drei kleinen Kindern kurz nach Mitternacht mit ihrem Mann auf die Straße, um das Feuerwerk am Himmel zu genießen. Wenige Minuten später brach die Frau urplötzlich mit einer blutenden Wunde am Kopf zusammen und war nicht mehr ansprechbar. Trotz einer Notoperation verstarb sie noch am Neujahrstag. Die Ärzte entdeckten dabei kleine Metallsplitter im Kopf der 39-Jährigen, die die Frau augenscheinlich getötet hatten.

Der Verdacht steht im Raum, dass die Frau Opfer von Personen wurde, die gefährliche Böller selbst gefertigt oder mit irgendeiner Form von Waffen um sich geschossen haben. Ihnen wollen die Beamten auf die Spur kommen.

Die Staatsanwaltschaft Kiel und die Mordkommission ermitteln auf Hochtouren in dem mysteriösen Fall. Kripo-Beamte gingen am Mittwoch von Haustür zu Haustür im Bereich Goethestraße, Herderstraße und der Probsteier Allee.

Die Goethestraße gehört zu einem Wohngebiet gegenüber dem VKP-Busbahnhof, dem sogenannten Dichterviertel am Ortsrand von Schönberg und besteht vorrangig aus Reihenhäusern aus den 1960er-Jahren. Wie lange die Untersuchungen vor Ort andauern werden, ist noch unklar. Zunächst einmal dauern die Ermittlungen vor Ort noch bis Ende der Woche.

Zeugen werden gebeten, sich mit der Kripo in Kiel unter Tel. 0431/160 3333 in Verbindung zu setzen.

Von Hans-Jürgen Schekahn und Astrid Schmidt

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Plön Schule in Heikendorf - Einbrecher legen Feuer

In der alten Gemeinschaftsschule in Heikendorf ist es am Mittwochmorgen zu einem Feuer gekommen. Nach Angaben der Feuerwehr brannte es in einem Klassenraum. Die Kripo vermutet Einbrecher hinter der Tat.

Hans-Jürgen Schekahn 02.01.2019

Die Schönbergerin, die in der Silvesternacht schwere Kopfverletzungen erlitten hat, ist gestorben. Das bestätigte die Kieler Leitende Oberstaatsanwältin Birgit Heß. Die Kripo und die Staatsanwaltschaft rätseln, was geschehen ist.

Hans-Jürgen Schekahn 02.01.2019
Plön Strandleuchten Hohwacht - Sturm ohne Fackeln zum Neujahr

Das Strandleuchten in Hohwacht gehört mit zu den größten Veranstaltungen im Kreis Plön rund um Silvester. Rund 2000 Menschen versammelten sich dieses Jahr an der Aussichtsplattform an der Ostsee. Wegen des heftigen Sturms blieben allerdings die 1500 Fackeln aus.

Hans-Jürgen Schekahn 02.01.2019