Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Anmelden
Plön 45.000 Euro für Sonnenschutz
Lokales Plön 45.000 Euro für Sonnenschutz
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:03 23.09.2019
Von Astrid Schmidt
Mitarbeiterschutz: Das Gebäude des Tourist-Service Schönberger Strand wird für 45.000 Euro mit mechanischem Sonnenschutz ausgestattet. Quelle: Astrid Schmidt
Schönberg

Es war vor allem in dem Jahrhundertsommer im vergangenen Jahr aufgefallen: Die Räume des Gebäudes des Tourist-Service am Schönberger Strand heizen sich extrem auf. Eine Überprüfung der Bauunterlagen habe ergeben, dass es im Dach- und Wandaufbau kein Verbesserungspotential gebe, erklärte Jan Baehre vom Amt Probstei. Er stellte den Mitgliedern des Ausschusses verschiedene Varianten vor.

Kostengünstig (10.000 Euro), aber kurzlebig und nachteilig für die Helligkeit im Raum: Die Fenster werden mit einer Folie beschichte, die durch die Sonneneinstrahlung aber nicht länger als sechs Jahre halte. Zudem komme die dauerhafte Verdunklung der Räume hinzu, auch außerhalb der Sommermonate. Baehre favorisierte seinen Untersuchungen zufolge einen sogenannten mechanischen Sonnenschutz. Der sei mit rund 40.000 Euro zwar kostenintensiv, dafür aber langlebig und wartungsarm, nannte er Vorteile. Verwendet würde ein spezielles Textilmaterial, das in Schienen geführt werde und flexibel einsetzbar sei, so der Verwaltungsmitarbeiter. Er hatte schnell alle Fraktionen hinter sich. Einmütig stimmten die Vertreter für diese Variante.

Kritik vom Seniorenbeirat Schönberg

Kritik gab es vom Seniorenbeirat. Denn noch immer seien die Matten, die für die Senioren einen sicheren Zugang zum Baden an Strand bieten sollen, nicht angeschafft und ausgebracht worden. „Wir haben bereits vor einem Jahr darum gebeten, aber es ist nichts passiert. Wir sehen das als dringend notwendig an“, erklärte Ehmke vom Seniorenbeirat. Bürgermeister Peter Kokocinski entschuldigte das mit der personellen Situation im Tourist-Service.

Entscheidung über neuen Betriebsleiter bis Ende September

Wie berichtet, hatte der Betriebsleiter zu Saisonbeginn am 1. Juni die Gemeinde verlassen. „Wir mussten Aufgaben verschieben, es kam zu Verzögerungen“, erklärte Kokocinski. Bis Ende September rechne er mit einer Entscheidung über die eingegangenen Bewerbungen, kündigte der Bürgermeister an.

In dem Zusammenhang hob er den Einsatz der kommissarischen Betriebsleiterin Miriam Matthies hervor. Wie sie berichtete, soll sich das maritime Bild des Tourist-Service sowie des Umfeldes weiter verbessern. Eine entsprechende Gestaltung der Beete mit Gräsern und Dünenbewuchs sowie die Umgestaltung der Litfaßsäule in einen Leuchtturm waren Beispiele dafür. Sie kündigte auch an die Erneuerung der knapp 80 Schilder für die Wanderwege an, die in Zusammenarbeit mit dem Gewerbe- und Fremdenverkehrsverein erfolgen soll.

Plön Fußball-Verbandsliga Ost - Jan Borchert sichert TSV Stein den Sieg

In der Fußball-Verbandsliga Ost besiegte der TSV Stein den Preetzer TSV nach zweifachem Rückstand mit 3:2. Besonders Jan Borchert, der gleich zwei direkte Freistöße verwandeln konnte, ragte aus der kämpferischen Leistung der Steiner heraus.

Jan-Claas Harder 23.09.2019
Plön Nacht der Wissenschaft Von der Maus bis zum E-Scooter

Wissenschaft zum Anfassen wollen Preetz und Plön zur „Nacht der Wissenschaft“ am Freitag, 27. September, präsentieren. Bereits am Nachmittag beginnt in beiden Städten ein vielseitiges Programm mit mehr als 60 Angeboten für alle Altersklassen.

Anne Gothsch 23.09.2019
Plön Weniger "So mookt wi dat" Frost schmälert Weinernte in Grebin

Zwei Frostnächte im April reichten aus, um die Weinernte in Grebin teilweise zu zerstören. Auf den Traubenfeldern im Ortsteil Altmühlen erntete Winter Steffen Montigny nur 15 Prozent der Ernte des vergangenen Jahres. Am Grebiner Mühlenberg sieht es deutlich besser aus.

Hans-Jürgen Schekahn 23.09.2019