Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Anmelden
Plön Stiftung soll den Fortbestand sichern
Lokales Plön Stiftung soll den Fortbestand sichern
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
07:00 15.03.2018
Von Hans-Jürgen Schekahn
Die Turmhügelburg in Lütjenburg prägt auch im Winter das Nienthal. Quelle: Peter Braune
Lütjenburg

Wind und Witterung nagen aber an den originalgetreuen Nachbauten. Bisher fielen die Unterhaltungskosten relativ moderat aus. Bürgermeister Dirk Sohn rechnet für die Zukunft aber mit 20000 bis 30000 Euro, die die Stadt pro Jahr in die Unterhaltung der Holzgebäude stecken müsste. Auch im Mittelalter waren die Häuser nicht für die Ewigkeit gebaut. So steht zum Beispiel als eine der nächsten Sanierungsarbeiten eine Neueindeckung des Turms an.

Klaus Dygutsch gründet Burgenstiftung

Der Preetzer Unternehmer und langjährige Mäzen der Turmhügelburg, Klaus Dygutsch, will langfristig das Museum unter freiem Himmel absichern. Dazu hat er eine Burgenstiftung gegründet, in die später einmal sein Vermögen einfließt. Die Stiftung unterstützt auch die Christian-Albrechts-Universität in Kiel.

Stadt könnte Bauunterhaltung abgeben

Sie wäre in Zukunft für die Bauunterhaltung zuständig, die im Augenblick eine Aufgabe der Stadt ist. Die Übertragung der Aufgaben an die Stiftung könnte kurzfristig erfolgen. Ein Punkt sind die Fördergelder, die in das Projekt geflossen sind. Sie sind an Fristen und Auflagen geknüpft.

„Wir versuchen noch ein Freundschaftsspiel abzumachen. Am liebsten am Sonntag“, wirbt PTSV-Coach Andreas Möller um einen Testspielgegner und wäre dankbar, wenn sich interessierte Vereine auch außerhalb des Kreises Plön melden würden.

14.03.2018

Der Natur- und Umweltschutz kennt keine Altersbeschränkung. Hier sind Kinder genauso wie Senioren gefragt. Für die etwas Älteren ist jetzt ein besonderes Projekt in, mit und für die Natur vor unserer Haustür gestartet. Der NABU Kreis Plön und der BUND Schleswig-Holstein haben viele Ideen.

Anja Rüstmann 14.03.2018

Der Aus- und Umbau der Villa Wiese in Probsteierhagen verzögert sich. Bei den Arbeiten wurde Kellerschwamm im Gebäude entdeckt. Jetzt wird geprüft, wie der Schaden zu sanieren ist. Geprüft werden soll auch, ob zusätzliche Parkplätze am Schloss eingerichtet werden können.

Thomas Christiansen 14.03.2018