Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Anmelden
Plön Ungewissheit stört die GTZ-Mieter
Lokales Plön Ungewissheit stört die GTZ-Mieter
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:43 25.02.2009
Schwentinental

„Wir wünschen uns schon mal eine Hausversammlung, in der über den momentanen Sachstand berichtet wird. So weiß keiner, wie es weitergehen kann. Für uns Mieter ist diese Ungewissheit und fehlende Planungssicherheit eine echte Hängepartie“, beschreiben Ute Büchmann und Yvonne Deerberg die momentane Stimmung im GTZ.

„Im Sommer läuft mein Mietvertrag im GTZ aus. Ich würde am liebsten hier bleiben, muss mich aber natürlich nach alternativen Standorten umsehen“, ist Steuerberaterin Kerstin Hansch kein Einzelfall. Selent mit seinem Technologiezentrum auf der Blomenburg ist nicht nur für die Kielerin keine Alternative. Zu schlecht sei die Verkehrsanbindung, zu groß die Entfernung nach Kiel, so der Tenor unter den Mietern.

Skeptisch ist man zudem, ob andere von der Stadt Schwentinental bereits angebotene Verwaltungsräume ähnlich gute Rahmenbedingungen bieten könnten wie das GTZ. Die Sorge ist groß, dass bald Schluss sein könnte. „Der Kreis Plön will offensichtlich verkaufen. Die Stadt Schwentinental ist auf der Suche nach einem Rathaus. Dass diese Interessenlagen zusammenpassen, macht die Sache für uns Mieter nicht gerade leichter“, sagt Bernd Klehn.

Fast ein wenig verwundert übrigens ist Sebastian Westerhold, dass er als Neumieter angesichts der Entwicklungen in den vergangenen Monaten vor drei Wochen erst einen Zwei-Jahresvertrag unterschrieben hat.

Die Hoffnung, dass es zu keinem Verkauf der GTZ-Immobilie kommt und es damit vielleicht doch weitergehen könnte, hat man noch nicht aufgegeben. „Im Grunde wäre es doch geradezu töricht, eine gut funktionierende Einheit wie das GTZ mit der momentan besten Auslastung in seiner 20-jährigen Geschichte von über 90 Prozent jetzt zu zerstören“, sagt Mieter Wolfgang Zeidler.

uhl

Bürgermeisterin Karin Nickenig war wegen ihrer Informationspolitik erheblicher Kritik aus allen Richtungen ausgesetzt. Doch die von ihr gefürchtete Sitzung war letztlich ein Punktsieg für sie.

25.02.2009
Plön Dringlichkeitsantrag war zuvor abgelehnt worden - Bürgermeisterin entschuldigte sich Eklat in Laboe: SPD verließ die Sitzung

Selten stieß eine Sitzung der Gemeindevertreter in Laboe auf so großes Interesse wie am Dienstag. Der Grund dafür war das Gerummel um den Rücktritt von Werkleiter Jürgen Schröder und die Informationspolitik der Bürgermeisterin dazu im Vorfeld.

25.02.2009
Plön Pauline Z. tritt im April im Fernsehen auf Rantzauerin tüftelte für Tabaluga tivi

Sie bastelt leidenschaftlich gern: Laternen, Adventskalender und dreidimensionale Postkarten. Ihr Geschick und ihre Fingerfertigkeit bescheren Pauline Z. aus der Gemeinde Rantzau demnächst einen Fernsehauftritt. Die 13-Jährige stellte sich vor laufender Kamera den Herausforderungen, um Mitglied im „Tabaluga-Abenteuer-Team-2009“ zu werden.

12.05.2017