Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Anmelden
Plön Flugverbot: Mann wollte "bombigen" Trip
Lokales Plön Flugverbot: Mann wollte "bombigen" Trip
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:07 22.03.2019
Von Kerstin Tietgen
Foto: Die Reise des Mannes endete am Düsseldorfer Flughafen.
Die Reise des Mannes endete am Düsseldorfer Flughafen. Quelle: Judith Michaelis (dpa/Symbolbild)
Anzeige
Bosau/Düsseldorf

Eine Fluggesellschaft hatte den Passagier in Düsseldorf stehen lassen, weil dieser beim Check-in auf die Frage nach dem Reisezweck geantwortet hatte, er wolle einen "bombigen Urlaub" haben. Obwohl der Mann noch mehrfach beteuerte, "bombig" im Sinne von "toll" gemeint zu haben, durfte er nicht mitfliegen.

Er hatte einen Flug nach Florida/USA gebucht. Offen blieb, ob die Airline Rücksprache mit den US-Behörden gehalten hatte. Zum Prozess war kein Vertreter der Airline erschienen. Das Urteil ist noch nicht rechtskräftig.

Signe Hoppe 22.03.2019
Plön Tod in der Silvesternacht - Schuss kam aus der Nachbarschaft
Bastian Modrow 22.03.2019
Plön Mobile Tanzschule - Foxtrott im Wohnzimmer lernen
Anja Rüstmann 22.03.2019