Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Anmelden
Plön Verlorene Brille vor das Plöner Amtsgericht
Lokales Plön Verlorene Brille vor das Plöner Amtsgericht
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:20 08.01.2009
Plön/Schwentinental

Im April 2008 hatte die Ehefrau eines Rechtsanwaltes in den Räumen einer Sparkassenfiliale in Raisdorf versehentlich eine Brille an sich genommen, die ein Kunde am Geldautomaten vergessen hatte. Erst zu Hause bemerkte die Angeklagte ihren Irrtum und nach ein paar Tagen, so die Darstellung der Staatsanwaltschaft, entsorgte sie die Brille in den Müll in der Annahme, dass es sich lediglich um eine billige Lesehilfe handelte.Tatsächlich lag der Wert der Brille aber bei 260 Euro und der Verlierer, ein 67-jähriger Rentner aus dem Kreis Plön, bemühte sich mit Hilfe von Bank und Polizei, wieder an sein Eigentum zu kommen. Mit Bildern der Überwachungskamera konnte zumindest die Identität der Finderin festgestellt werden - die jedoch keinen Schadensersatz leisten wollte.Für den Staatsanwalt war damit der Tatbestand der Unterschlagung erfüllt. Sein Vorschlag, das Verfahren nach Schadenersatzleistung einzustellen, lehnte die Angeklagte ab. Nach ihrer Darstellung war sie nach dem Besuch der Bankfiliale zum Tanken gefahren und dort wäre ihr die nur lose in die Frisur gesteckte Brille zu Boden gefallen und zerbrochen. Zu diesem Zeitpunkt sei sie immer noch davon ausgegangen, dass es sich um ihre Brille gehandelt habe. Erst nach dem Verlangen des Verlierers sei ihr der Irrtum bewusstgeworden.Damit, so der Verteidiger (und Ehemann der Angeklagten), habe seine Frau nicht in dem Bewusstsein gehandelt, "über fremdes Eigentum zu verfügen". Ein strafrechtlich zu ahndendes Verhalten sei seiner Frau deshalb nicht vorzuwerfen.Als der als Zeuge befragte Brillenverlierer dem Gericht berichtete, von der gegnerischen Versicherung mit 200 Euro abgefunden worden zu sein, zückte der Verteidiger spontan sein Portemonnaie und übergab dem Zeugen die restlichen 60 Euro. Auf Antrag des Staatsanwaltes und mit Zustimmung der Angeklagten beendete das Gericht dann das an ein "königlich-bayerisches Amtsgericht" erinnernde Verfahren.Wilhelm Soost

Plön Der Schriftsteller stellt sich im neuen Wohnort Heikendorf vor Schriftsteller Konrad Hansen gibt seinen Einstand in Heikendorf

Die Heikendorfer Gemeindebücherei lädt für Donnerstag, 29. Januar, ab 19.30 Uhr zu einer Lesung ins Rathaus ein. Unter der Überschrift "Literarischer Einstand" liest der Schriftsteller Konrad Hansen aus seinen hoch- und plattdeutschen Werken.

08.01.2009
Plön "UTa" auf Talentsuche - Geben und Nehmen sollten sich beim Tauschen die Waage halten Ein Projekt für viele Frauen

"Jeder kann etwas." Davon ist Magda-Maria Lange fest überzeugt. Mit einem neuen Projekt will die Mitarbeiterin des evangelischen Frauenwerkes im Kreis Plön zusammen mit dessen Leiterin Julia Patzke nun Frauen motivieren, nach ihren Talenten und Fähigkeiten zu suchen - und davon zu profitieren. Ihre Idee heißt UTa - und steht für "Unsere Talente". Ein Informationstag im Haus der Diakonie in Preetz zeigte, dass die Idee gut ankommt.

08.01.2009
Plön Mit Günter Fricke geht einer der dienstältesten Plöner Stadtführer in den Ruhestand "Geschichten von Herzögen und ihren Mätressen sind die Renner"

Günter Fricke geht in Zukunft nur noch zum Spaß und mit seiner Frau durch Plön. Nach 15 Jahren gibt er als einer der dienstältesten Stadtführer Plöns seinen nebenamtlichen Job auf. Der pensionierte Polizeibeamte hat die Begegnung mit Tausenden von Menschen genossen und kann Anekdoten erzählen.

08.01.2009