Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Anmelden
Plön „Verträge vermutlich mit Fehlern“
Lokales Plön „Verträge vermutlich mit Fehlern“
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:25 26.06.2009
Selent/Kreis Plön

Wie die Kieler Nachrichten berichteten, ist seit drei Jahren ein Übernachtungsbetrieb mit 40 Betten eingerichtet, für den es nicht einmal eine brandschutztechnische Genehmigung gibt. In den Verhandlungen mit dem Betreiber der Blomenburg, Dietmar Hartmann, sei zwar von Hochzeitsfeiern die Rede gewesen, aber niemals von Übernachtungen, so Sönnichsen. Er unterstelle jedoch allen Beteiligten in der Trägergesellschaft und in der Verwaltung, dass sie bis vor wenigen Tagen davon ebenfalls nichts gewusst hätten.

Zurzeit lässt der Kreis ein Gutachten erstellen, das das umfangreiche Vertragswerk und die komplizierten Rechtskonstruktionen zwischen dem Kreis Plön und Dietmar Hartmann untersucht. Kreispräsident Sönnichsen sagte wörtlich, dass bei den Verträgen vermutlich Fehler gemacht worden seien.

Landrat Volkram Gebel, oberster Verantwortlicher für den Brandschutz im Kreis Plön, ließ gestern in einer Pressemitteilung verlauten, erst am 19. Februar (während einer Einwohnerfragestunde zu Beginn einer Sitzung des Kreistages) vom Übernachtungsgeschäft im Technologiezentrum erfahren zu haben. Die Schuld daran gibt er dem Burgherrn Hartmann, der nie einen Antrag auf Nutzungsänderung des Kavaliershauses gestellt habe. Die Räumlichkeiten waren durch das Kreisbauamt nur als Büroräume abgenommen worden. Unabhängig davon sei Dietmar Hartmann am 2. April während einer Sitzung der Trägergesellschaft untersagt worden, den Übernachtungsbetrieb fortzusetzen, so Gebel. Diese Untersagung habe man am 19. Juni noch einmal bekräftigt.

Gefeiert

wird trotz

Mahnung

Der Unternehmer Hartmann scheint des Landrats mahnende Worte nicht so richtig ernst zu nehmen. Auch am vergangenen Wochenende feierte nämlich wieder eine Hochzeitsgesellschaft im Herren- und Kavaliershaus auf der Blomenburg - samt Übernachtung. Offenbar ein rauschendes Fest mit japanischen Trommelklängen und einem großen Feuerwerk gegen 23 Uhr. Ein Anwohner auf dem Burggelände verständigte die Polizei wegen Ruhestörung. Es war seine mittlerweile neunte Beschwerde wegen der Geräuschkulisse durch die verschiedenen Feiern.

hjs

Plön Gemeinde und Amt drücken bei den Parkplätzen aufs Tempo Seeblick: Mitte Juli läuft die Frist ab

Die Gemeinde Heikendorf drängt auf eine Fertigstellung der 31 öffentlichen Parkplätze auf dem Seeblick-Grundstück von Möltenort. Wie berichtet, ruhen momentan die Arbeiten auf der dortigen Strand-Baustelle nach Bekanntwerden der vorläufigen Insolvenz der Firma Probsteier Massivhaus GmbH.

26.06.2009

Lebensgefährlich verletzt wurde Freitagvormittag eine 41-jährige Autofahrerin aus Preetz. Sie war auf der Landesstraße 49 in Richtung Honigsee unterwegs, als sie nach Auskunft der Polizei mit ihrem VW Passat in einer langgezogenen Linkskurve von der Fahrbahn abkam und frontal gegen einen Strommast prallte.

26.06.2009
Plön Auch unter Zehnjährige sollten aufgenommen werden dürfen Amtsausschuss steht hinter den Wehren

Volle Rückendeckung für die Feuerwehr: Der Probsteier Amtsausschuss hat sich in seiner Sitzung am Mittwochabend einmütig dafür ausgesprochen, die Feuerwehren in ihrem Bemühen zu unterstützen, die Jugendwehren in Schleswig-Holstein auch für unter Zehnjährige zu öffnen.

25.06.2009