Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Plön Youtube-Bäcker überwältigt vom Erfolg
Lokales Plön Youtube-Bäcker überwältigt vom Erfolg
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
09:48 12.06.2019
Von Astrid Schmidt
Die Bäckermeister Matthias Hagelstein (links) und Sohn Sören Hagelstein mit dem Aushängeschild ihrer Traditionsbäckerei - dem Probsteier Butterkuchen. Die beiden hüten das Familienrezept als ihr Geheimnis. Das Video aus Schönberg und sein Erfolg überwältigte Youtube-Bäcker Hagelstein. Quelle: Astrid Schmidt
Schönberg

Bäcker Matthias Hagelstein ist überwältigt. Sein Imagefilm habe „eingeschlagen, wie eine Bombe“, wie der Bäckermeister feststellt. Der regelrechte Klick-Ansturm auf seinen Imagefilm hat seinen Umsatz kräftig angekurbelt. Nun sucht er dringend Mitarbeiter.

Der Probsteier Bäcker hat seine Ursprünge im Jahr 1762. Diesem Traditionsbetrieb fühle er sich nicht nur verpflichtet, sondern er wolle auch das Bäckerhandwerk „mal in das richtige Licht rücken“, sagte Hagelstein. Er wollte aufklären, informieren, zeigen, dass die sechs Bäckermeister in seiner Backstube ihren Meisterbrief nicht fürs Karton-Öffnen und Brötchen-Aufbacken erhalten haben. Er suchte einen Imagefilmer.

„Das war nicht so einfach“, berichtete Hagelstein. Schließlich wurde er bei seinem Dachverband Bäko, der mehr als 100 Jahre alten regionalen Einkaufsorganisation der Bäcker und Konditoren, fündig. Deren Imagefilm stammt von Moses Merkle aus Fiefbergen – ein Glücksfall, wusste Hagelstein.

Youtube-Bäcker Hagelstein aus Schönberg überwältigt vom Erfolg

Doch nach den ersten Treffen in der Backstube habe er schnell gemerkt, dass er sich und seinen Kollegen eine schwere Aufgabe gestellt hatte. „Zuerst dachte ich, das wird in drei Wochen erledigt sein, dann peilte ich schon drei Monate an“, erzählte der Bäckermeister. Dass daraus dann letztlich 14 Monate wurden, habe er sich nicht träumen lassen.

Ein Video aus Schönberg wird zum Internet-Hit und Youtube-Bäcker Hagelstein ist überwältigt vom Erfolg.

Der Artikel von KN-online freute Bäcker Hagelstein. „Damit habe ich nicht gerechnet. Nach dem Artikel in den KN haben sich die Klickzahlen direkt verdoppelt“, erzählt Hagelstein auf Nachfrage. Er verfolge die Klickzahlen ständig. Auf Facebook zählte er über 7000 Likes, auf Youtube wurde der Film ebenfalls schon mehr als 7100 mal angeklickt.

Er werde inzwischen auf der Straße angesprochen, erhalte im Internet nur positive Kommentare. „Alle gratulieren mir zu diesem Gesamtwerk“, sagt der Bäckermeister. Die Begeisterung macht sich auch im Ladengeschäft bemerkbar. „Ich habe so viel Butterkuchen verkauft wie in den letzten zehn Jahren nicht. Wir waren so ausverkauft, dass wir kräftig die Produktion erhöhen müssen“, so Hagelstein. Doch dazu fehlt es derzeit mindestens an einem Bäcker.

Youtube-Bäcker Hagelstein aus Schönberg sucht Mitarbeiter

Sechs Bäckermeister habe er bereits beschäftigt. „Das ist einer zu wenig. Ich musste deshalb bereits fünf Brot- und Brötchensorten aus dem Sortiment nehmen, weil wir das sonst nicht schaffen. Jetzt ist die Nachfrage noch einmal so angestiegen, dass ich händeringend Mitarbeiter und Azubis suche“, so Hagelstein. Ein Auszubildender, Lukas Krummbeck, mache derzeit seine Prüfung. „Der hat schon seinen Vertrag zum 1. September, das ist ein super Mann, aber zwei neue würde ich jetzt nehmen“, rechnet Hagelstein. Ganz wichtig sei aber ein weiterer Bäcker, doch damit sieht es schon seit langem schlecht aus.

Eigentlich sei das Hauptanliegen nicht so sehr die Steigerung der Verkaufszahlen gewesen, sondern vordringlich wollte er mit dem Film das gute alte Bäckerhandwerk ins rechte Licht rücken. Das, so ist er aufgrund der riesigen Resonanz sicher, ist auf jeden Fall gelungen. Dass nun auch noch die Nachfrage steigt, sei natürlich sehr schön. Doch seine Medienkampagne ist noch nicht beendet: Radio- und Fernseh-Sender sind inzwischen auf den kreativen Bäckermeister aufmerksam geworden und haben sich in der Backstube angekündigt. Matthias Hagelstein hofft nun, dass sich seine Aktion ebenso positiv wie auf Umsatz und die Nachfrage auch bei den Fachkräften auswirkt.

Lesen Sie auch: Lob für Eigeninitiative der Betriebe.

Kommentare 0 Nutzungsbedingungen
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Sie waren jahrelang arbeitslos, lebten von Hartz IV und hatten fast schon resigniert, sagen sie. Der freie Arbeitsmarkt gab einfach nichts für sie her. Doch jetzt starten Marco Kock (43), Stefan Prehn (56) und Frank Schwechel (60) neu durch.

Sibylle Haberstumpf 11.06.2019

Das Lied „Ja, wir san mit dem Radl da“ kündigte ihn an: Die neue Majestät im 300. Jubiläumsjahr der Lütjenburger Schützen-Totengilde heißt Michael Scheibel. Mit dem 583. Schuss fiel der Holzvogel von der Stange.

Hans-Jürgen Schekahn 11.06.2019

Auf der Suche nach einem Stabilisator für die Abwehr ist der Fußball-Verbandsligist Preetzer TSV fündig geworden. Neil Helbing wird in der nächsten Spielzeit die Farben der Schusterstädter tragen. Der Innenverteidiger spielte zuletzt in der U17 und U19 von Holstein Kiel.

Michael Felke 11.06.2019