Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Anmelden
Plön Volieren aufgebrochen, Vögel geklaut
Lokales Plön Volieren aufgebrochen, Vögel geklaut
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:08 07.06.2012
Von Andrea Seliger
Wildpark-Leiter Dirk Lepthien vor einer der Volieren, die aufgebrochen wurde. Die Tür ist bereits wieder repariert. Quelle: Foto Seliger
Schwentinental

„Sonst haben wir es hier nur mit Vandalismus zu tun. Diesmal wurde gezielt gestohlen“, sagt Lepthien. Der erste Einbruch wurde am Morgen des Pfingstsonnabend bemerkt: Junge Wellensittiche und ein Stamm gelber Orpington- Hühner waren fort. Da die Tür der Voliere komplett eingetreten worden war, waren außerdem Wellensittiche entflogen. Die nächsten Einbrüche fanden in der Nacht zum Dienstag und zum Mittwoch dieser Woche statt: Gestohlen wurden weitere Hühner, Tauben, ein Fasan, ein ausgewachsener Pfau und ein gutes Dutzend verschiedener Hühner-Küken, die Lepthien aufziehen wollte.

Bei Dirk Lepthien macht sich nun der Frust breit: Gerade haben die Arbeiten für die neue Pfauen-Voliere begonnen.Dort wollte er mit den vorhandenen Pfauen auch noch neue Vögel unterbringen. „Lohnt sich das überhaupt“, fragt er sich nun, und befürchtet, dass der Wildpark nur so lange Ruhe hat, bis wieder Tiere sein Interesse erregen.

Die Polizei ist bereits eingeschaltet: „Es spricht viel dafür, dass es dieselben Täter waren“, so Peter Plähn von der Zentralstation Schwentinental. Als erste Maßnahme soll nun auch im Wildpark vermehrt Streife gefahren werden. Anwohner, die etwas Verdächtiges bemerkt haben, werden gebeten, sich dort zu melden unter Tel. 04307/82360.