Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Plön Kinderzirkus Sonnenschein begeisterte
Lokales Plön Kinderzirkus Sonnenschein begeisterte
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
09:00 22.10.2018
Von Signe Hoppe
Starker Auftritt in der Manege: Die Bodenakrobatinnen gehörten zu den Publikumslieblingen. Quelle: Signe Hoppe
Wahlstorf

Fantasievolle Turnbilder, Feuer-Jonglage, Akrobatik, Laufkugeln, Einrad, Zauberei, Tanz und freche Clowns im Müllbehälter – der Auftritt des Zirkus Sonnenschein ist der Höhepunkt des Zirkusjahres.

Ein Jahr lang vorbereitet

Seit 2006 gibt es den Kinder- und Jugendzirkus auf Hof Sonnenschein in Lebrade. Ein Jahr lang haben die jungen Artisten die Vorstellung vorbereitet, berichtet Katharina Tiedemann, Erfinderin und Leiterin des Zirkusprojekts. Die 55-jährige Reit- und Bewegungstherapeutin hat damit ein Angebot geschaffen, welches fern von jeglichem Leistungsdruck den Spaß an der Bewegung in den Vordergrund stellt: „Jeder ist so, wie er ist und soll sich im eigenen Tempo mit seinen Stärken und Talenten individuell entfalten können – völlig wertfrei.“

Kann ich nicht, gibt es nicht

Das Grundtraining durchlaufen alle. Rollen machen, Kopfstand, Jonglieren. Diese Turngrundlagen seien wichtig in der Generation Handy, die sich kaum noch bewegt oder kreativ tätig ist, so Tiedemann. „Selber machen. Das ist es.“ Aber wer schlecht im Turnen sei, müsse nicht gerade eine Turnübung in der Manege zeigen. Deshalb wird auch gesungen, getanzt oder man steckt eben als Clown in einer Mülltonne. Alles klappt. „Jeder kann was“, ist sich Katharina Tiedemann sicher. Und ein Satz ist im Zirkus Sonnenschein oberstes Gebot: Kann ich nicht, gibt es nicht.

Immer informiert: Lesen Sie alle Nachrichten aus dem Kreis Plön.

Kommentare 0 Nutzungsbedingungen
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Zum "Tag des Friedhofs" zog es zahlreiche Plöner auf den Alten Friedhof an der Eutiner Straße. Hier gab es die Möglichkeit, sich über unterschiedliche Bestattungsformen und individuelle Möglichkeiten zu informieren.

Anja Rüstmann 22.10.2018

286 Euro und fünf Cent – das ist das Ergebnis der Versteigerung der Laboer Strohfigur. Die zeigte in diesem Jahr die Laboer Mühle und lehnte sich damit an die Ortsgeschichte an.

Astrid Schmidt 21.10.2018
Plön Verluste nach Dürresommer - Bauer D'Avis hatte noch Glück

Wie hoch seine finanziellen Verluste sind, kann Milchbauer Thorsten D'Avis noch nicht beziffern: Sein Geschäft hängt vor allem von schwankenden Milchpreisen ab. Durch die Trockenheit im Sommer wuchsen Gras und Mais - das Futter für seine Kühe - schlecht oder verbrannten.

Isabelle Breitbach 20.10.2018