Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Plön Edeka Alpen übernimmt Nahkauf-Markt
Lokales Plön Edeka Alpen übernimmt Nahkauf-Markt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:00 02.05.2019
Von Astrid Schmidt
Aus Nahkauf in Wendtorf wird Edeka-Alpen. Nils (links) und Willi Alpen übernehmen die Regie für ihren achten Markt entlang der Ostseeküste von Laboe bis Hohwacht. Quelle: Astrid Schmidt
Wendtorf

Seit Jahren ringt die Gemeinde darum, eine Einkaufsmöglichkeit im Ort ganzjährig zu erhalten. Immer wieder scheiterten verschiedene Besitzer, die den Markt unter dem Dach wechselnder Ketten betrieben hatten. Willi Alpen kaufte nun den zuletzt als Nahkauf-Markt geführten Laden und will ihn Ende Mai nach seinem Konzept neu eröffnen. „Wir werden als Gemeinde alles dran setzen, dass Familie Alpen den Markt so betreiben kann, wie sie es sich vorstellt“, kündigte Heller an. 

Mit offenen Armen empfangen

Als sich Willi und Nils Alpen in der jüngsten Sitzung der Gemeindevertreter vorgestellt hatten, wurden sie mit offenen Armen empfangen. Teil seines Konzeptes sei die bauliche und technische Erneuerung des Ladeninneren sowie der Anbau einer Cafeteria mit viel Glas sowie 20 neue Pkw-Stellplätze auf einer wassergebundenen Fläche. Erhalten bleibe der Sparkassen-Terminal. Als Partner für den Backshop konnte Alpen erneut die Bäckerei Glüsing aus Stakendorf gewinnen. Diese Zusammenarbeit habe sich in vielen Jahren bewährt und funktioniere in den anderen Märkten reibungslos, erklärte Alpen.

Außen wird bereits kräftig umgestaltet. Ausschließlich Probsteier Firmen seien dabei, das Ladeninnere zu entkernen und neu zu bauen, so Alpen. Installiert werden eines neue LED-Beleuchtung, neueste Kassensysteme, 15 Meter Wandkühl-Regale, eine fünf Meter lange Tiefkühlstrecke sowie Kühlregale für Obst und Gemüse. Außerdem werde es einen modernen Flaschenautomat mit der neuesten Technik geben. Der Wendtorfer Markt werde ähnlich dem in Hohenfelde ausgestattet sein. 

Bio und regional

Im Sortiment setzen die künftigen Marktbetreiber auf ein großes Bio-Angebot und den Schwerpunkt auf regionalen Produkten. Lediglich frische Fleisch- und Wurstwaren sowie Käse werde es auf den 700 Quadratmetern Verkaufsfläche nicht geben, so Willi Alpen. „Es ist ein reiner SB-Markt. Aber wir haben einen großen Vorteil. Sollte etwas gewünscht werden, das nicht vor Ort ist, haben wir durch die Schönberger und Laboer Märkte sofort die Möglichkeit, die Waren zu besorgen.“ 

Es werden im Wendtorfer Markt zwischen acht und zwölf Arbeitsplätze geschaffen, ein Marktleiter werde vor Ort sein, so der Geschäftsmann weiter. Sein Ziel sei es, Ende Mai den neuen Markt zu eröffnen. Wochentags wird von 7 bis 20 Uhr geöffnet, sonntags von 11 bis 16 Uhr. „Außerhalb der Saison werden wir uns dem tatsächlichen Bedarf anpassen und unseren Mitarbeitern auch mal etwas Ruhe gönnen“, so Alpen

Für die Gemeinde ist dieser Wechsel ein Glücksfall. „Ich kenne keinen Wendtorfer, der sich nicht darüber freut“, so Heller. Willi Alpen eröffnet damit den achten Markt und schließt so eine Lücke an der Küstenlinie zwischen Laboe und Hohwacht.

Kommentare 0 Nutzungsbedingungen
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die Gemeindebücherei Heikendorf und ihr Freundeskreis planen wieder eine Lesung der besonderen Art: Am Donnerstag, 23. Mai, treten ab 15 Uhr Kinder im Innenhof hinterm Rathaus ans Mikrofon, um selbstgeschriebene oder ausgewählte Texte vorzutragen. Erstmals gibt es einen musikalischen Ausklang.

Nadine Schättler 02.05.2019
Plön Drei Schwerverletzte - Pkw kollidiert mit Taxi

Drei schwer verletzte Personen und zwei zerstörte Autos sind die Folgen eines Frontalzusammenstoßes. Die Kollision ereignete sich am Donnerstag gegen 11.30 Uhr auf der Straße Vordorf zwischen Ascheberg-Langenrade und der Windmühle Sventana bei Karpe.

Dirk Schneider 02.05.2019
Plön Kunstprojekt in Preetz - Sonnenaufgang unter Büchern

Zumindest die 300 bunten Sonnen, gemalt von Kindern aus Preetzer Kindergärten, erwärmten am kalten 1. Mai die Herzen der Besucher, die zur Eröffnung der Kunstinstallation auf dem Preetzer Schützenplatz gekommen waren. Die Idee zu diesem Projekt stammt von dem Preetzer Künstler Atif Gülücü.

Anne Gothsch 02.05.2019