Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Anmelden
Plön ZDF dreht weiteren Krimi in Lütjenburg
Lokales Plön ZDF dreht weiteren Krimi in Lütjenburg
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:20 15.01.2019
Von Hans-Jürgen Schekahn
Die jüngste ZDF-Krimi  mit (von links) Dietrich Hollinderbäumer, Ulrike Kriener, Heino Ferch, Barbara Auer, Rainer Bock war ein erneuter Erfolg. Die Episoden werden fortgesetzt. Die verschwundene Familie Quelle: [m]: Simon Vogler; Foto: Gordon
Lütjenburg

„Sie können schreiben, dass wir wieder kommen“, sagte Dagmar Landgrebe, deren Unternehmen im Auftrag des ZDF die Krimireihe in Lütjenburg und Umgebung dreht. Die Schauspieler Heino Ferch und Barabar Auer ermitteln wieder als die Kommissare Simon Kessler und Hella Christensen im beschaulichen, fiktiven Ort Nordholm.

Auch bei der Filmlänge bleibt es beim Gewohnten und Erfolgreichen: zweimal 90 Minuten. Ansonsten hielt sich Landgrebe mit Informationen zu Titel und Inhalten zurück. Die Drehbücher seien noch in Arbeit und würden gerade erst geschrieben. 

Quote zwischen sieben und acht Millionen Zuschauern

Die beiden Krimi-Zweiteiler kamen sehr gut beim Publikum an, trotz des durchgängig melancholischen Untertons der Verfilmungen. Der ersten Kurz-Staffel im Jahr 2015 folgten zwischen sieben und acht Millionen Zuschauer. Die jüngste Ausstrahlung sahen jeweils rund sieben Millionen Menschen.

Ähnlich hatte sich schon kürzlich Heino Ferch in einem Interview mit der Goldenen Kamera geäußert. „Die Fortsetzung ist schon in Arbeit. Bislang weiß ich nur ansatzweise, worum es gehen soll, aber nicht wie viel Gewicht die einzelnen Handlungsstränge bekommen,“ heißt es dort.

„Die verschwundene Familie“ des ZDF kam gut an

Tanja Voß wusste als eine der ersten in Lütjenburg, dass das ZDF eine dritte Episode des erfolgreichen Krimis dreht. Ihr Trödelladen in einem denkmalgeschützten Haus in der Niederstraße verwandelte sich in dem jüngsten Zweiteiler „Die verschwundene Familie“ in eine Buchhandlung. Ein sehr aufwendiges Unterfangen. Und das Drehteam aus Hamburg hat das Geschäft bereits für den Frühsommer gebucht.

Die Stadt Lütjenburg ist besonders vorbereitet auf die Dreharbeiten. Schon beim letzten Mal versuchte Bürgermeister Dirk Sohn, die Mitglieder der Filmcrew für einen Eintrag ins Goldene Buch zu gewinnen. Aus Zeitmangel, weil die Drehtage eng getaktet waren, klappte es 2017 nicht. Nun hofft man im Lütjenburger Rathaus auf eine Zusage.

Immer informiert: Lesen Sie alle Nachrichten aus dem Kreis Plön.

Noch fehlt eine heiße Spur, warum eine 39-jährige Frau in Schönberg an Silvester durch einen Schuss getötet wurde. Die Polizei bittet nun Schönberger, Videoaufnahmen von der Silvesternacht den Ermittlern zur Verfügung zu stellen.

15.01.2019
Plön Leichenfund in Grebin - Vermisster Rentner ist tot

Der seit dem 19. November vermisste Rentner aus einer Seniorenresidenz in Malente ist tot. Ein Jäger fand den Leichnam des 87-Jährigen in einem Waldstück in der Gemeinde Grebin bei Plön.

Hans-Jürgen Schekahn 15.01.2019
Plön Zweckverband Kreis Plön - 255 Kilometer Glasfaser verlegt

Knapp die Hälfte ist geschafft. 255 Kilometer Leitungen im Tiefbau hat der Zweckverband Breitbandversorgung im Kreis Plön verlegt. 525 Kilometer in 46 Gemeinden sollen es am Ende sein. Verbandsvorsteher Volker Schütte-Felsche geht davon aus, dass es bis zum Jahresende geschafft ist.

Hans-Jürgen Schekahn 15.01.2019