Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Anmelden
Plön PLÖ-N ist noch 6150-mal frei
Lokales Plön PLÖ-N ist noch 6150-mal frei
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
07:00 29.01.2018
Von Anja Rüstmann
111770 Fahrzeuge sind zurzeit im Kreis Plön zugelassen und fahren mit PLÖ-Kennzeichen. Besonders beliebt sind die PLÖ-N...-Nummern. Leiter der Zulassungsstelle ist Benjamin Panholzer. Quelle: Anja Rüstmann
Plön

Die gute Nachricht: Es gibt noch 6150 freie PLÖ-N…-Kennzeichen! Vier von fünf Autofahrern wollen ein Wunschkennzeichen. Ob nun Initialen, Schnapszahlen, Geburtstag oder gar Telefonnummer (wenn sie denn vierstellig ist) – die Plöner sind erfinderisch. Und das Internet macht die Suche ganz einfach. 12,80 Euro kostet es, sich seinen Wunsch zu erfüllen und auch noch 90 Tage lang zu reservieren, bis das passende Auto dazu gefunden ist. Rund 180000 Euro spülte das im vergangenen Jahr in die Kassen des Kreises.

Und wer erst einmal seine Lieblings-Buchstaben- und Zahlenkombination als Kennzeichen ergattert hat, muss sie nicht wieder abgeben, auch wenn ein Umzug ansteht. Seit 2015 können Autobesitzer ihr Kennzeichen bundesweit mitnehmen, also auch in München, Berlin oder Neumünster mit PLÖ herumfahren. 3869 Autofahrer nutzten im vergangenen Jahr diese Möglichkeit.

Insgesamt sind im Kreis Plön 111770 Fahrzeuge mit PLÖ-Kennzeichen zugelassen. Wie viele Halter davon noch im Kreis oder mittlerweile irgendwo in Deutschland wohnen, ist allerdings nicht bekannt. Eher zurückhaltend sind die Kreis-Plöner beim Kauf von E-Fahrzeugen. Zurzeit sind erst rund 90 zugelassen, dazu kommen etwa 200 E-Hybrid-Fahrzeuge.

Vor dem PLÖ-Kennzeichen steht aber nun mal die Zulassung und damit der Stau in der Zulassungsstelle. Offensichtlich wissen schon viele, dass es hier aber eine Überholspur gibt – dank des Internets. Online können Termine geholt werden. Und das Internet macht noch mehr möglich: Auch die aktuelle Wartezeit ist online abrufbar unter der Adresse www.kreis-ploen.de/Bürgerservice/Onlinedienste Am Freitagvormittag stand dort beispielsweise 7:13. „Das sind keine Stunden, sondern Minuten“, sagt Benjamin Panholzer, Leiter der Zulassungsstelle.

Viele Projekte halten Schönkirchen auf Trab. Beim Neujahrsempfang war Bürgermeister Gerd Radisch schon mal einen Blick in die Zukunft. 2018 soll ein neuer Anlauf für eine Ehrenamtsmesse gestartet werden. Und auch eine mögliche Fusion mit Heikendorf und Mönkeberg wird wieder ein Thema.

Merle Schaack 28.01.2018

Das Schöffengericht in Plön hat einen 24-Jährigen, der wegen „schweren sexuellen Missbrauchs eines Kindes“ angeklagt war, zu 22 Monaten Haft auf Bewährung verurteilt – um dem Täter nicht den Lebensweg zu verbauen. Die Tat ereignete sich in der Vorweihnachtszeit 2016 in Lütjenburg.

Peter Thoms 28.01.2018

Nachts um drei geht der Alarm. Feuerwehrleute sitzen plötzlich müde, unter Stress und psychischem Druck hinter dem Steuer eines 14-Tonners mit Wassertank und müssen Material und Kameraden sicher an den Einsatzort bringen. Um solche Situationen zu üben, bietet der ADAC ein Blaulicht-Training an.

Silke Rönnau 27.01.2018