Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Anmelden
Plön Chronik über Gotteshaus und Kirchenkampf
Lokales Plön Chronik über Gotteshaus und Kirchenkampf
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
06:00 22.01.2019
Von Sven Tietgen
Volker Griese schrieb zweieinhalb Jahre an der Chronik der Wankendorfer Kirche. Quelle: Sven Tietgen
Anzeige
Wankendorf

Der über Jahre schwelende Streit entzündete sich um Vorwürfe aus der Kirchengemeinde, der damalige Pastor Eckehard Lingenberg würde in seine seelsorgerische Arbeit nicht alle Menschen einbeziehen. Dazu sollten in seinen Lobpreis-Gottesdiensten skandalöse Zustände herrschen – Medien berichteten von angeblich sechsstündigen Gottesdiensten mit Teilnehmern, die in Ekstase gerieten oder dem Pastor sogar die Füße geküsst haben sollten. Der Wankendorfer Kirchenkampf schaffte es sogar ins Fernsehen.

Unterlagen von Gemeinde und Heimatbund-Gruppe

In dem 128 Seiten zählenden Buch macht der Autor aber auch deutlich, wie stark die Kirchengemeinde in der Region verwurzelt ist. Zweieinhalb Jahre arbeitete Volker Griese an der Chronik und wertete dabei auch Unterlagen aus der Kirchengemeinde und der Heimatbund-Ortsgruppe in Bornhöved aus.

Anzeige

Kirche im neugotischen Stil

Ausführlich beschreibt Volker Griese die Hintergründe, die zum Bau der Kirche genau auf der Grenze zwischen Wankendorf und Stolpe geführt hat. So sorgte der Eisenbahnbau für einen Aufschwung mit vielen Gewerbeansiedlungen in der Region, die Kirche in Bornhöved wurde den Bürgern zu weit. Das Ministerium für geistliche Angelegenheiten in Berlin genehmigte schließlich den Kirchenbau, Architekt Hugo Groothoff schuf ein Gotteshaus im neugotischen Stil.

Sitzordnung nach Wohnorten

Anfangs gab es im Gotteshaus auch eine Sitzordnung: In elegant geschwungenen Buchstaben prangten auf den Holzbänken die Namen der Orte und Güter, nur dort durften sich jeweiligen Bewohner niederlassen.

Plön Seenotretter sitzen fest - Hafen Lippe: Geerdts drängt auf Lösung
Hans-Jürgen Schekahn 21.01.2019
Plön Grundschule Kirchbarkau - Jugend forscht an grünen Ungeheuern
Silke Rönnau 21.01.2019
Michael Felke 21.01.2019