Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Anmelden
Rendsburg 140 Läufer starteten bei der Mielkendorfer Meile
Lokales Rendsburg 140 Läufer starteten bei der Mielkendorfer Meile
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:08 12.06.2016
Von Beate König
Auf die Plätze, fertig, los: 140 Läufer gingen bei der Mielkendorfer Meile an den Start. Quelle: Beate König
Mielkendorf

Mattschull erntete bei den Starterzahlen die Saat, die er mit einem KN-Artikel und mit erstmals aufgestellten Werbe-Plakaten in den Nachbargemeinden gesetzt hatte. Mit sieben Helfern in seinem Team und der Freiwilligen Feuerwehr, die als Streckenposten an Kurven und Straßen über die Läufer wachte, lief die Meile rund.

Weitere Neuerungen beim Fun-Event, bei dem eine Kurzstrecke (5,5 Kilometer) für Läufer und Walker und eine Zehn-Kilometer-Runde angeboten wurden, waren die Computertechnik für die Zeitnahme und die Sponsoren. Ein Geldinstitut ist als Unterstützer ausgestiegen, dafür ist Mattschull mit seinem Unternehmen als Sponsor eingestiegen, um den Lauf für Freizeitsportler am Leben zu erhalten. Zudem konnte er eine bayrische Brauerei gewinnen, kostenlos alkoholfreies Bier zur Verfügung zu stellen. „Das ist ein isotonisches Getränk.“

Wichtigste Motivation für die Starter Katrin Stamer-Weißer und ihren Mann Jürgen Weißer war jedoch nicht der kostenlose Sonntags-Frühschoppen nach dem Sport: „Wir kommen immer wegen des Buffets“, erzählte die Sportlerin vom TSV Kronshagen, die immerhin das 14. Mal auf dem Rasen hinter der Grundschule an der Startlinie der Mielkendorfer Meile stand. „Das ist sooo lecker.“ Dafür und für eine kostenlose Beinmassage nach der Kurzstrecke schälten sich die Läufer gern früh aus dem Bett. „Wir haben gestern bis nachts um drei Uhr noch gefeiert.“

Zwei Schwestern von der Westküste wissen, was die Kronshagener gut finden. Das Duo „In 2 Parts“ gewann den ersten Song-Contest im Rahmen der zweitägigen Kronshagen-Schau des Gewerbe- und Handelsvereins (GHK). Ihr Preis: den Ohrwurm professionell im Studio zu produzieren.

Torsten Müller 12.06.2016

Wie lässt sich der Familienalltag besser bewältigen? Familienberaterin Eva Kessler aus Kronshagen hat ein Konzept entwickelt, wie Eltern Kindererziehung, Berufstätigkeit und Haushaltsführung besser in Einklang bringen können. In ihrem neuen Buch stellt sie sechs praktische Handwerkszeuge dafür vor.

Kristiane Backheuer 12.06.2016

 „Corrado fahren, ist Understatement“, sagt Hermann Claussen über das Edel-Produkt von Volkswagen. Am Sonnabend kamen rund 2000 Sammler, Tuner und Liebhaber nach Klein Vollstedt, um beim VW- und Audi-Treffen des Corrado-Clubs Schleswig-Holstein 400 Schönheiten der Straße zu bewundern.

Beate König 12.06.2016