Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Anmelden
Rendsburg Immunisierung gegen blinde Parolen
Lokales Rendsburg Immunisierung gegen blinde Parolen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
09:48 19.11.2018
Von Frank Scheer
Die Schülersprecher der Hans-Brüggemann-Gemeinschaftsschule haben in diesem Jahr bei der Gedenkfeier in Bordesholm erstmals das Totengedenken vorgetragen: Fenja Wetzel legte am Ehrenmal auch einen Kranz nieder. Im Hintergrund die Abordnung der Bordesholmer Liedertafel. Quelle: Frank Scheer
Anzeige
Bordesholm

50 Gäste waren zur Feierstunde am Ehrenmal an der Klosterkirche am Lindenplatz gekommen. Abordnungen der Bordesholmer Liedertafel sowie Freiwilligen Feuerwehr und des Deutschen Roten Kreuzes gaben dem Volkstrauertag, den es bundesweit seit 1922 gibt, einen würdigen Rahmen. Kränze wurde an den Ehrenmalen für die Opfer des ersten und zweiten Weltkrieges sowie an der Wand mit den Schilden der Vertriebenenverbänden niedergelegt und auf dem Friedhof.

HBS-Schüler sprachen das Totengedenken

Gut kam bei der Gästen die Einbindung der jungen Generation an: Fenja Wetzel und Til Rocksien, Schülersprecher der Hans-Brüggemann-Gemeinschaftsschule, sprachen erstmals das Totengedenken. Die Jagdhornbläser Joachim Schuster und Ewald Wöhrle sorgten für den musikalischen Rahmen.

Anzeige

Büssow betonte, dass der Volkstrauertag eine Brücke zwischen der Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft bildet. Zum Abschluss seine Rede sagte er: „Das schönste Denkmal, dass ein Mensch bekommen kann, steht in den Herzen der Mitmenschen.“

Frank Scheer 19.11.2018
Beate König 19.11.2018
Frank Scheer 17.11.2018