Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Anmelden
Rendsburg A7 nach Lkw-Unfall stundenlang gesperrt
Lokales Rendsburg A7 nach Lkw-Unfall stundenlang gesperrt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
Jetzt kostenlos Testen Zur Anmeldung
14:42 04.02.2020
Von KN-online (Kieler Nachrichten)
Die A 7 ist in Fahrtrichtung Norden voll gesperrt. Quelle: Daniel Friedrichs
Anzeige
Warder/Rendsburg

Die A7 ist am Dienstag wegen eines Lkw-Unfalls zwischen der Anschlussstelle Warder und dem Autobahnkreuz Rendsburg in Richtung Norden stundenlang komplett gesperrt worden. Wie die Polizei berichtete, war am Morgen um 6.28 Uhr zunächst ein Lastwagen in die Mittelplanke gefahren. Nach Angaben der Beamten fuhr gegen 9 Uhr ein weiterer Lkw auf den Stau, der sich aufgrund der halbseitigen Sperrung für die Aufräumarbeiten gebildet hatte.

Durch diese Kollision wurde ein Anhänger so beschädigt und verschoben, dass es derzeit zu Sperrungen kommt. Dabei wurden größere Mengen an Erdreich auf die Fahrbahn geschleudert. In dem Stau, der sich infolge des Unfalls gebildet hatte, fuhr ein anderer Lastwagen auf einen weiteren auf. Dabei wurde den Angaben zufolge ein Anhänger so beschädigt und verschoben, dass alle drei Fahrspuren in Richtung Norden gesperrt werden mussten. Ein LKW-Fahrer wurde leicht verletzt.

Anzeige

Über sieben Stunden Behinderungen im Verkehr

Bei einem Lastwagen sei der Dieseltank durch den Zusammenprall leckgeschlagen, hieß es weiter. Umfangreiche Aufräumungs- und Reinigungsarbeiten folgten. Um 13.50 Uhr wurde die Autobahn in dem Abschnitt wieder für den Verkehr freigegeben. Die Beeinträchtigungen dauerten damit insgesamt fast siebeneinhalb Stunden.

mit dpa

Lesen Sie weitere Nachrichten aus Rendsburg.

Der Nord-Ostsee-Kanal lockt Touristen nach Rendsburg. Dieses Jahr besonders, denn der NOK wird 125. Jahre alt. Der Verein Mittelholstein Tourismus meldet sprunghaft ansteigende Buchungen. Auch ohne den Geburtstag mache sich Werbung mit Kanal, Musikfestival, Nordart und Museen seit Jahren bezahlt.

Hans-Jürgen Jensen 04.02.2020

Das Interesse an Wohnungen im geplanten Wohnpark auf dem Areal von Klemms Gartenmarkt in Kronshagen ist groß. Gebaut wird in diesem Jahr zwar noch nicht, doch die Reservierungsliste ist schon jetzt lang. Die SPD erneuert derweil ihre Kritik am Konzept. Sie will ein gemischtes Quartier.

Florian Sötje 04.02.2020

Bei der Enthüllung des Gedenksteins „700 Jahre Gnutz“ hat Bürgermeister Markus Mehrens den Festplan für das Dorfjubiläum 2020 angekündigt. 40 Veranstaltungen sind geplant. Auftaktgeschenke: ein selbstgeschriebenes Musikstück vom Kindergarten und ein Queen-Medley vom Musikzug Amt Nortorfer Land.

Beate König 03.02.2020