Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Anmelden
Rendsburg Zwei Gerichte zum Jubiläum
Lokales Rendsburg Zwei Gerichte zum Jubiläum
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:16 22.11.2018
Sönke Hegner und Bernd Liepner (rechts) versorgen den Basar in Kleinflintbek mit Leckereien - und das schon seit zehn Jahren. Quelle: Sorka Eixmann
Anzeige
Flintbek

Auf der Stufe vor der Eingangstür von Familie Hegner in Kleinflintbek sitzt Katze Lilly und schnurrt, wenn Gäste kommen und klingeln. Wenn Hausherr Sönke Hegner die Tür öffnet, wird schnell deutlich, was den 63-Jährigen mit dem Weihnachtsbasar in Kleinflintbek verbindet, denn: Sönke Hegner trägt eine blau-weiß karierte Schürze, die deutlich macht, dass die Küche gerade sein Domizil ist.

Und Hegner ist dort nicht allein: Freund und Kochkollege Bernd Liepner ist ebenfalls mit blau-weißer Schürze bekleidet in der Küche schon aktiv. Beide gehören einer vierköpfigen Männerkochgruppe an, die seit zehn Jahren für das leibliche Wohl auf dem Basar in Kleinflintbek zuständig ist.

Anzeige

„Mit bei uns sind noch mein Sohn David Hegner und Matthias Busse“, zählt Sönke Hegner auf. Er erinnert sich an die Anfänge des Kochteams: „Wir sind vor vielen Jahren mal angefangen, unsere Frauen zu bekommen. Das hat uns viel Spaß gebracht und dann sind wir irgendwann drauf gekommen, auch beim Basar mitzumachen. Tja, und da feiern wir nun schon zehnjähriges Jubiläum.“

Jedes Jahr denken sich die Köche etwas Neues aus, 2016 gab es Grünkohl – „Sogar mit süßen Kartoffeln“ – und 2017 Labskaus mit Rollmops, Gurke und Ei. Anlässlich des Jubiläums wird es sogar zwei Gerichte geben, aber: „Wir verraten nicht, was, nur dass es Fisch und auch Fleisch geben wird“, sagt Hegner mit einem Schmunzeln.

Zu jedem Basar gehört auch ein Probekochen. „Wir müssen ja genau wissen, wie viel wir von den Zutaten brauchen, knapp 100 Portionen haben wir immer.“ Gekocht wird dann alles in der heimischen Küche von Familie Hegner. Inzwischen köcheln auch schon die Kartoffeln auf dem Herd – „Das dürfen wir verraten, Kartoffeln wird es geben“ – , die anderen Töpfe bleiben geschlossen. Aber es duftet schon verführerisch, wenn Liepner und Hegner in der Küche werkeln.

Doch nicht nur Kochen steht für die Männer beim Basar auf dem Plan. Das Zelt muss aufgebaut werden, auch muss das Mobiliar rangeschleppt werden. „Es ist immer viel Arbeit, aber es macht auch viel Spaß, nicken beide zustimmend. Denn am Ende bleibt der Erlös im Dorf – in diesem Jahr werden der Gemeinschaftsverein Lütt Huus und die Kita Kleine Flintsteine bedacht.

Neben den Leckereien der Hobbyköche werden Adventskränze, kunstvolle Schmuck-, Töpfer- und Näharbeiten, leckere Marmeladen, weihnachtliches Gebäck, Fotokarten mit Motiven aus der Region, feine Kleinflintbeker Spezialitäten und vieles mehr angeboten. Für Sönke Hegner„ steht fest: „Unser Basar lohnt sich.“

Adventsbasar Kleinflintbek, Sonnabend, 24. November, Burkamp 7, 11 bis 18 Uhr

Von Sorka Eixmann

Rendsburg Jüdisches Museum - Zwölf neue Namenstafeln
Hans-Jürgen Jensen 27.11.2018
Andrè Haase 22.11.2018
Hans-Jürgen Jensen 22.11.2018
Anzeige