Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Rendsburg Wieder Badeverbot ausgesprochen
Lokales Rendsburg Wieder Badeverbot ausgesprochen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:51 07.08.2019
Von Frank Scheer
Der Bordesholmer See blüht wie schon am 11. Juli. Das Amt Bordesholm hat am Mittwoch wieder ein Badeverbot ausgesprochen. Quelle: Frank Scheer
Bordesholm

Seit dem 11. Juli wird die Badestelle täglich von Mitarbeitern des Ordnungsamts oder der Umwelttechnikerin überprüft. Vier Mal ist in den vergangenen vier Wochen ein Verbot wegen der Blaualgen ausgesprochen worden, dreimal konnte es für ein oder zwei Tage aufgehoben werden, teilte Tim Reimer vom Ordnungsamt mit.

See in Bordesholm ist sehr nährstoffreich

Blaualgen können giftig sein und Hautreizungen auslösen. Übelkeit oder Erbrechen können auftreten, wenn man Blaualgen schluckt. Der Bordesholmer See ist seit Jahrzehnten nährstoffreich und hatte daher in der Vergangenheit oft ein Blaualgenproblem – nur 2018 war dies wegen der wenigen Niederschläge überhaupt nicht aufgetreten.

Mehr Nachrichten aus Bordesholm und Umgebung lesen Sie hier.

Kommentare 0 Nutzungsbedingungen
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Seinem geplanten Solarpark nördlich und südlich der Autobahn 210 am Bahnhaltepunkt in Bredenbek ist Investor Detlef Decke einen Schritt näher gekommen. Die Gemeindevertreter fassten den Aufstellungsbeschluss für den Solarpark, womit sich der Betreiber am Ausschreibungsverfahren beteiligen kann.

Florian Sötje 07.08.2019
Rendsburg Freilichtmuseum Molfsee - Kindertag zum Ferienende im Museum

Der letzte Tag in den Sommerferien wird traditionell im Freilichtmuseum Molfsee den Kindern gewidmet: Am Sonntag, 11. August, steht der Kindertag an. Von 10 bis 17 Uhr gibt es vielfältige Angebote von Sonnenbeobachtungen mit dem Astro-Team, Spaß mit Kletterturm und Sportmobil bis hin zu Upcycling.

Sorka Eixmann 07.08.2019

Nachdem der Planungsentwurf des Unternehmens Ting-Projekte aus Schwentinental für das Gelände des ehemaligen Dorn’schen Hofes bei Gemeindevertretern und Bürgern in Bredenbek Unbehagen verursacht hatte, soll eine Arbeitsgruppe Abhilfe schaffen. Möglichst im September soll ein zweiter Entwurf stehen.

Florian Sötje 07.08.2019