Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Anmelden
Rendsburg 60 Jahre Eheglück bei Tews
Lokales Rendsburg 60 Jahre Eheglück bei Tews
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:41 05.07.2018
Lieselotte und Peter Tews aus Blumenthal feiern Diamantene Hochzeit. Quelle: Sorka Eixmann
Blumenthal

Die erste Begegnung im Konfirmandenunterricht war 1950, danach verloren sich beide zunächst aus den Augen. „1955 kam dann ein schwarzer Tag“, sagt Peter Tews mit einem Schmunzeln. „Wir trafen uns beim Weihnachtsball in Rotenhahn wieder. Ich konnte nicht gut tanzen und wollte sie auch nicht auffordern.“ Aber dann kam die Damenwahl, und Lieselotte Tews forderte ihren späteren Ehemann auf. Es kam wie es kommen musste: „Ich trat ihr mehrmals auf die Füße“, erzählt Peter Tews. Doch das schreckte seine spätere Ehefrau nicht ab.

Von nun an tanzte man gemeinsam durchs Leben, oder man fuhr Rad: „Mit dem Rad sind wir ins Kino gefahren. Er musste strampeln, ich saß hinten drauf“, erzählt auch die 83-Jährige mit einem Lächeln im Gesicht. Die beiden verlobten sich am 21. Oktober 1951, am 5. Juli 1958 stand die kirchliche Trauung auf dem Plan. Das Besondere: „Zwei meiner Schwestern waren richtige Nachzüglerinnen, beide haben uns damals als Blumenmädchen begleitet“, erinnert sich Lieselotte Tews an diesen Tag in ihrem Leben. „Übrigens haben Ulla und Erika auch bei unserer Goldenen Hochzeit, als wir wieder in der Kirche waren, Blumen gestreut“, erzählt sie.

Die Ringe sind noch da, aber passen nicht mehr

18 Gäste waren damals bei der Hochzeit dabei. Die Original-Ringe gibt es noch immer, aber: „Sie passen nicht mehr“, verrät Peter Tews. Zwei Töchter vervollständigten das Familienglück, inzwischen hat die Familie weiteren Nachwuchs bekommen, Enkel und Urenkel sind dazugekommen. Das Rezept für eine glückliche Ehe ist laut Bräutigam Tews einfach: „Ich muss immer nur machen, was meine Frau sagt.“ Etwas ernster fällt die Antwort der Braut aus: „Man muss auch mal einstecken können.“ Ein Rezept, das offenbar richtig ist und wirkt.

Obwohl: „Wir hatten Höhen und Tiefen“, sagt Peter Tews. Fast zwei Jahrzehnte war er Bürgermeister von Blumenthal – eine intensive Zeit. „Manchmal wussten die Kinder gar nicht mehr, wie der Vater aussieht“, sagt Lieselotte Tews. „Hinter jedem guten Mann steht eine starke Frau“, lobt Peter Tews ihr Engagement in der Zeit, in der Kommunalpolitik mehr als wichtig war. Inzwischen kann sich Peter Tews seinen Hobbys wie der Modelleisenbahn oder dem Schwimmen widmen, während sich Lieselotte Tews um die Volieren mit den exotischen Vögeln und den Garten kümmert.

Von Sorka Eixmann

Tropfende Duschen, gesperrte Sportplätze, klappernde Türen: Auf den Sportplätzen im Kreis Rendsburg-Eckernförde soll das bald Vergangenheit sein. Der Kreis hat jetzt Richtlinien für Zuschüsse an Gemeinden und Vereine beschlossen. Es geht um eine Million Euro, die der Kreis verteilen will.

Hans-Jürgen Jensen 05.07.2018

Das Amtsgericht in Meldorf hat am Mittwoch ein Urteil im Rendsburger Moschee-Streit gesprochen. Es verhängte ein Bußgeld von zweimal 25 Euro gegen die Eltern eines Gymnasiasten. Diese hatten ihren Sohn zu Hause behalten, weil er nicht an einem Moschee-Besuch seiner Klasse teilnehmen sollte.

Hans-Jürgen Jensen 04.07.2018

Die Ansiedlung von Handwerks- und Gewerbebetrieben in einem interkommunalen Gewerbegebiet Brügge/Bordesholm unterstützt das Land mit einem kräftigen Geldregen. 1,64 Millionen Euro fließen in die Erschließung des 6,7 Hektar großen Areals, die mit einem symbolischen Spatenstich gestartet wurde.

Sven Tietgen 04.07.2018