Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Anmelden
Rendsburg Rodung für ein schöneres Ortsbild
Lokales Rendsburg Rodung für ein schöneres Ortsbild
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:46 02.11.2018
Im Bereich Eiderkamp/Heidberg wird es aufgrund von Baumfällarbeiten zu Verkehrsbehinderungen kommen. Quelle: Sorka Eixmann
Anzeige
Flintbek

Die Entscheidung, die dortige Fläche zu roden, wurde von den politischen Gremien bereits vor längerer Zeit gefällt. Der Grund: "Dort haben die Nadelbäume längst überhand genommen. Auch optisch ist die Fläche nicht schön, gerade weil es der Ortseingang der Gemeinde ist, soll sich dort etwas ändern", fasst Dönicke die Gründe der Entscheidung zusammen.

Für den Zeitraum vom 5. bis  7. November wird es auf der L 307 im Bereich Eiderkamp/Heidberg daher zu einer halbseitigen Sperrung der Straße in Richtung Ortsausgang kommen.

Anzeige

Der Straßenverkehr der Landestraße wird in dieser Zeit, von der Fußgängerampel bis zur Endmoräne, über eine Ampelanlage gesteuert. "Die Fußgängerampel am Übergang zum Sportplatz wird während der Zeit abgestellt", so Dönicke. "Die Fußgänger sollten die Straße dann über die Ampelanlage der Baustelle queren."

Besonderheiten gibt es für die Fußwege: "Der Fußweg an der L 307 und der Heidberg ab der Hausnummer 6 werden in diesem Bereich voll gesperrt sein, um die Baumfällarbeiten ohne Gefährdung durchführen zu können. Der Schüler-Fußverkehr wird über den Treppenaufgang zur Brückenstraße und somit zur Schule geleitet", erklärte Marcel Dönicke. Der Fußverkehr in Richtung Gewerbegebiet soll an der Baustelle vorbei geführt werden.

"Wir hoffen, möglichst bald wieder neue Pflanzen setzen zu können. Dabei haben wir an heimische Gehölze wie Haselnuss, Zierkirsche oder Feldahorn gedacht."

Von Sorka Eixmann

02.11.2018
Hans-Jürgen Jensen 02.11.2018
01.11.2018