Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Anmelden
Rendsburg Krippenausstellung im Gewölbekeller
Lokales Rendsburg Krippenausstellung im Gewölbekeller
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:01 02.12.2019
Von Sven Tietgen
Für die Messinggussfiguren aus Burkina Faso baut Nils Claussen eine große Landschaft im afrikanischen Stil auf. Quelle: Sven Tietgen
Bordesholm

Extra für die Krippenausstellung wird das aus der Klosterzeit stammende Gewölbe im Keller des Bordesholmer Klosterstifts geöffnet. Eigentlich sollten die Räumlichkeiten nach der bereits erfolgten Sanierung und dem jetzt anstehenden Umbau bis ins Frühjahr hinein geschlossen bleiben. Für die Schau mit ausgesuchten Krippen einer Bordesholmer Sammlerin macht das Museumsteam des Kulturvereins Bordesholmer Land aber eine Ausnahme.

Krippenszene in Savannen-Landschaft

Und ein bisschen passt die „Zwischenöffnung“ bis zum 5. Januar auch zum laufenden Umbau. Denn Nils Claussen, der die Sammlerstücke im Gewölbekeller in Szene setzt, ist bekannt für seine handwerklichen Selbstbauideen. So fertigt der Kulturbeauftragte der Gemeinde aus Holz ein Podest für eine Krippenszene mit Messingguss-Figuren aus Burkina Faso eine Savannen-Landschaft. „Da kommt noch Sand auf die Fläche, und dann sieht das recht afrikanisch aus“, erläutert Claussen.

Die insgesamt 17 Kunstwerke bieten einen breiten Querschnitt der volkstümlichen Krippenkunst aus aller Welt. So wird in einer tschechischen Version die Weihnachtsgeschichte mit Maria, Josef und dem Jesuskind im Stall von Bethlehem in ein verschneites Bergdorf verlegt. In einer fröhlich bunten Darstellung aus der französischen Provence versammelt sich viel Landvolk um die heilige Familie, während in Sizilien die Schnitzer den Figuren ein ausdrucksstarkes Mienenspiel verordnet haben. Außerdem steuert Nils Claussen eine selbst gebaute Bordesholmer Landschaft bei.

Weihnachtsgeschichte mit Bordesholmer Liedertafel

In einem Modell des Lindenplatzes mit Klosterkirche und den Fassaden von Häusern wie der ehemaligen kaiserlichen Post platziert Claussen eine Abordnung der Bordesholmer Liedertafel in klassischer Umzugskleidung. Die in grünem Rock und Jägerhut mit angesteckter Blume ausgestatteten Figuren marschieren mit der Liedertafel-Fahne vorneweg und der Kutsche mit den Majestäten des Vogelschießens hinterdrein zur Bordesholmer Linde. „Ich hatte einfach die Idee, die Weihnachtsgeschichte in Bordesholm auf der Klosterinsel in Szene zu setzen“, so Claussen.

Die Ausstellung „Krippen in heimischer Landschaft“ wird am Donnerstag, 5. Dezember, um 17 Uhr im Gewölbekeller, Lindenplatz 11 in Bordesholm, eröffnet. Weitere Öffnungszeiten: sonnabends und sonntags sowie am 25./26. Dezember und 1. Januar 2020 jeweils von 14 bis 16 Uhr. Der Eintritt ist frei.

Mehr aus der Region Rendsburg lesen Sie hier.

Keine Warnung mehr vor der Höhenkontrolle am Kanaltunnel in Rendsburg: Die beiden Anlagen südlich des Nord-Ostsee-Kanals sind abgeschaltet. Der einjährige Test sei beendet. Der Kreis wertet jetzt die Zahlen aus. Auf die Frage, ob die Warnung half, geben die Behörden keine eindeutige Antwort.

Hans-Jürgen Jensen 02.12.2019

Das Verkehrschaos beim Weihnachtsmarkt in Bordesholm vor zwei Jahren dürfte endgültig der Vergangenheit angehören. Die Gemeinde setzt für die 45. Auflage des Markttreibens am zweiten Adventssonntag erneut auf das Einbahnstraßenkonzept des Vorjahres für die erwarteten 8000 Besucher.

Sven Tietgen 02.12.2019

Festlich, freudig und schwungvoll feierte die Liedertafel Nortorf ihr 175-jähriges Bestehen mit einem Konzert in der St. Martin Kirche in Nortorf. Der Landessängerbund zeichnete den Chor mit einer Ehrenurkunde aus, die GosPop Singers aus Groß Vollstedt brachten ein schwungvolles Ständchen.

Beate König 01.12.2019