Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Anmelden
Rendsburg Etwas mehr Sex und zwei Leichen
Lokales Rendsburg Etwas mehr Sex und zwei Leichen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:14 07.11.2019
Von Frank Scheer
Bernd Lohse (von links), Henning Thomsen, Detlef Tanneberger und Jürgen Baasch haben wieder einen Bordesholm-Krimi herausgegeben. Quelle: Frank Scheer
Bordesholm

Beim verkaufsoffenen Sonntag, 10. November, wird das Werk präsentiert. In jedem Jahr wird ein neuer Bordesholm-Krimi präsentiert. Im Mittelpunkt des 170 Seiten-Krimis steht ein Mord an einem jungen Mädchen nach dem Tanz in den Mai. Die bekannten Ermittler Bielfeld und Friedberg sind bei ihrer Ermittlung einem hohen öffentlichen Druck ausgesetzt – die Spur führt in die Landespolitik, in der es offenbar ein Netzwerk älterer Herren gibt, in dem junge Mädchen für Sex bezahlt werden. Zudem stoßen die Kriminalisten auf die Partei „Die Deutschen“. Und eine weitere Leiche wird entdeckt...

Idee kam beim Spaziergang mit "Karlchen"

1000 Leser kaufen sich pro Jahr für 9,90 Euro den aktuellsten Krimi, der in Norderstedt als „Book on Demand“ gedruckt wird. Zum Autorenteam gehören Jürgen Baasch, ehemaliger Bürgermeister Bordesholms, Bernd Lohse, der bis 2017 als Polizeidirektor die Direktion Neumünster geleitet hatte, Detlef Tanneberger, ehemaliger Feuerwehrchef in Neumünster, und Henning Thomsen, der Führungskraft einer Versicherung war und momentan stellvertretender Bürgermeister in Groß Buchwald ist. Der Roman ist ein Teamwork. Ideengeber ist meistens Thomsen, dem bei Spaziergängen mit Golden Retriever „Karlchen“ oder beim Joggen im Spätsommer die Ideen kommen.

Ein Jahr wird der Krimi entwickelt

Sein Hund habe im August 2018 am Bothkamper im hohen Gras geschnüffelt. Da das Autoren-Quartett Alltagssituationen in seine literarische Denke einfließen lässt, fragte sich Thomsen: „Was wäre eigentlich, wenn Karlchen eine Leiche erschnüffeln würde?“ Die Mitautoren stimmten zu – die Idee für den neunten Krimi war da. Ein Jahr dauert es dann, bis alles steht. „Jeder Autor hat Vorgaben. Montags ist immer Treff und dabei stellte jeder seine Textstellen vor“, erläuterte Baasch. „Es wird diskutiert und verändert. Ich habe für diesen Krimi das Ende der Jamaika-Koalition in Kiel herbeigeschrieben. Das wurde abgemildert“, so Thomsen. „Klar, man schüttelt sich, wenn die anderen meckern“, so Baasch, „aber meistens geht man mit dem Gedanken, sie haben recht, nach Hause.“

Feedback der Leser wird berücksichtigt

Die Autoren nutzen die Zeit zwischen den Treffen auch für Recherchen. „In einem Part schrieb ich über eine Amputation bei einem Hund an den Vorderbeinen und nannte eine Stelle oberhalb des Knies. Ein Tierarzt wies mich darauf hin, dass es an den Vorderläufen kein Knie gibt“, so Baasch. Die Autoren versuchen so genau wie möglich zu sein. Die Passage aus der Gerichtsmedizin ist vom Experten Jan Rohwer geprüft worden. Sonst kommt das Feedback der Leser. In einem der letzten Fälle ist eine Lösegeldforderung mit 1000-Euro-Scheinen bezahlt worden. „Die gibt es nicht“, schmunzeln die Autoren. Immer wieder tauchen auch reale Personen und Orte im Krimi auf. Zum Beispiel der „echte“ Polizist Jens-Peter Schröder, der seit fast 30 Jahre in Bordesholm tätig ist. Oder der Uhrmacher Böttger oder Heinzel Optik. Und die Wünsche der Leser werden auch integriert. „Zuletzt wurde mehr Sex gewünscht. Das liefern wir diesmal“, so Baasch.

Ehefrauen sind die schärfsten Kritiker

Und wer sind die schärfsten Kritiker vor dem Druck? Natürlich die Ehefrauen. Der Kommentar für „Fleckis Sugar Daddy Club“ ist: „Der beste Krimi bislang!“ Lesungen: Sonntag, 24. November, 17 Uhr, und Freitag, 6. Dezember, 19 Uhr, in der Räucherkate Wattenbek; Eintritt frei; Reservierungen unter Tel. 0173/1474362.

Mehr aus der Region Rendsburg lesen Sie hier

Zum ersten Mal öffnete das Schallplattenmuseum in Nortorf zum Tag der Technik vom Verein deutscher Ingenieure. 23 Schüler der Kieler Gelehrtenschule lernten bei einem Rundgang und bei Experimenten in einem Workshop, wie Schall entsteht und in Tonrillen verwandelt werden kann.

Beate König 07.11.2019

Auf der Bundesstraße 77 vor dem Rendsburger Kanaltunnel kommt es Richtung Norden am Montag zu Behinderungen. Grund ist eine Baustelle Höhe Anschluss Bundesstraße 202. Der Landesbetrieb Straßenbau bessert Schäden aus und sperrt den Bereich voll. Bereits am Sonnabend ist dort ein Kreisel gesperrt.

Hans-Jürgen Jensen 07.11.2019

Mit jagdlichen Klängen stimmen Parforcehornbläser aus Aukrug und Langwedel am Sonntag, 10. November, ab 17.30 Uhr vor der St. Martin-Kirche in Nortorf auf die Kreishubertusmesse ein: Pastorin Susanne Büstrin da Costa und die Kreisjägerschaft Rendsburg-Ost gestalten den Gottesdienst.

Beate König 07.11.2019