Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Rendsburg Ortsentwicklung in der Kritik
Lokales Rendsburg Ortsentwicklung in der Kritik
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:30 20.09.2017
Konzentriert notiert Wulf Dau-Schmidt (Mitte) die Aussagen einer Bürgerin. Planer Guntram Blank (links) hört ebenfalls genau zu. Pro und Contra fanden sich an der Wand wieder. Quelle: Sorka Eixmann
Molfsee

Die Frage nach der baulichen Entwicklung in der Gemeinde Molfsee wird offenbar kontrovers diskutiert. Das ergaben die Debatten der Bürger anlässlich des Treffen zur Ortsentwicklung am Dienstagabend im Sitzungssaal des Verwaltungsgebäudes, das von den Planern Guntram Blank und Wulf Dau-Schmidt moderiert wurde.

Man ging nicht ohne Informationen in das Treffen, denn einige Wochen zuvor hatte es gemeinsame Ortsbegehungen gegeben. Bei diesen Spaziergängen war in den einzelnen Ortsteilen bewusst nach Baulücken und Möglichkeiten zur Bebauung gesehen worden. Den Grund machte Stadtplaner Guntram Blank deutlich: "Molfsee liegt auf der Siedlungsachse Kiel-Bordesholm. Wir haben bis 2019 einen prognostizierten Bedarf an Wohneinheiten in Höhe von 109. Laut Berechnungen soll die Nachfrage aber bei 146 Wohneinheiten liegen."

Doch der Wunsch nach Wohnungen, unter anderem auch nach bezahlbaren und kleineren Wohneinheiten, traf nicht den Nerv aller Besucher. Unter anderem wehrte sich eine Molfseerin vehement gegen die Möglichkeit, ihr 2300 Quadratmeter großes Grundstück zu teilen, um dort ein neues Einfamilienhaus zu bauen. Andere Bürger favorisierten allerdings genau diese Idee. 

"Es gibt eine Diskrepanz zwischen den Eigeninteressen", fasste Wulf Dau-Schmidt die Argumente zusammen.

Von Sorka Eixmann

Kommentare 0 Nutzungsbedingungen
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Auf der Rader Hochbrücke über den Nord-Ostsee-Kanal wird es voraussichtlich zwei Wochen lang eng. Der Landesbetrieb Straßenbau lässt in beide Richtungen die Hauptspuren der Autobahn 7 erneuern. Nach Flensburg und Hamburg geht es einspurig an der Baustelle vorbei.

Hans-Jürgen Jensen 20.09.2017

Dieser Basar hat Tradition: Der Inner Wheel Club Rendsburg lädt zum 24. Mal zum Secondhand-Verkauf in die Stadtbücherei ein. Hemden, Blusen, Kleider, Anzüge und Jacken gibt es am Donnerstag und Freitag, 21. und 22. September, ab 10 Uhr zum Schnäppchenpreis. Die Einnahmen sind für den guten Zweck.

Hans-Jürgen Jensen 20.09.2017

Die Bürger in Bargstedt sind sauer: Jede Fahrt zum Einkaufen oder zur Arbeit führt sie über die Landesstraße 125 in Richtung Nortorf. Die Strecke ist eine einzige Schlagloch- und Flickenpiste – schon seit Jahren. Einer Sanierung wurde bisher eine Absage erteilt. Nun wird die Straße noch mal geprüft.

Gunda Meyer 20.09.2017