Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Anmelden
Rendsburg Mehr als 500 Kinder hatten ihren Spaß
Lokales Rendsburg Mehr als 500 Kinder hatten ihren Spaß
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:02 25.09.2019
Von Florian Sötje
Freude im Kronshagener Rathaus: Das Sportabzeichen war auch in diesem Jahr fester Bestandteil des Ferienspaßes. Quelle: Florian Sötje
Kronshagen

480 feste Anmeldungen habe es in diesem Jahr beim Kronshagener Ferienspaß gegeben, sagte Burkhard Ufer vom Rat für Kriminalitätsverhütung (RfK). Dazu kämen offene Angebote wie das Holzbauprojekt, bei dem die Kinder kommen und gehen könnten, sagte Ufer.

Nur ein Termin musste abgesagt werden

Insgesamt habe es in diesem Jahr etwa 70 verschiedene Kurse, Ausflüge oder Treffen im Rahmen des Ferienspaßes gegeben. Einige Angebote seien mehrfach im Programm gewesen. Nur einen Termin musste man aufgrund einer zu geringen Teilnehmerzahl absagen.

Zahl der Anmeldungen bleibt konstant

Die Anzahl der Kinder und der Umfang der Angebote sei vergleichbar mit den vergangenen Jahren, sagte RfK-Kollegin Martina Körbelin-Hirsch. "Wir sind zufrieden und mittlerweile ja auch ein eingespieltes Team. Seit 2012 organisieren wir den Ferienspaß gemeinsam", sagte Ufer.

Nicht nur Kinder aus Kronshagen sind dabei

Der Ferienspaß habe über die Jahre seine "Stammkundschaft" entwickelt. Doch es seien auch immer wieder neue Kinder dabei. "Und das sind nicht nur Kronshagener. Denn im Gegensatz zu Kiel können bei uns auch Kinder aus anderen Gemeinden mitmachen", sagte Ufer.

Immer mehr Kinder können nicht schwimmen

23 Kinder machten ihr Sportabzeichen in Bronze, Silber oder Gold. Allerdings gebe es zunehmend ein Problem, sagte Martina Körbelin-Hirsch. „Immer mehr Kinder können nicht schwimmen. Und gerade das Schwimmabzeichen gehört unbedingt zum Sportabzeichen dazu, so dass acht Kinder ihr Sportabzeichen nicht komplett machen konnten.“

Immer informiert: Lesen Sie alle Nachrichten aus Rendsburg.

Der Beginn der Bauarbeiten auf der Südseite des Kronshagener Ortskerns steht kurz bevor. Die Interessengemeinschaft Ortsmitte fordert mit ihren 2500 Protest-Unterschriften im Rücken weiterhin eine veränderte Planung. Dieser Forderung erteilt Bürgermeister Ingo Sander (CDU) eine deutliche Absage.

Florian Sötje 24.09.2019

Glücklicher Ausgang: Der seit Montagabend vermisste 31-Jährige aus Flintbek wurde am Dienstagabend wohlbehalten im Bereich Grevenkrug angetroffen, nachdem ihn Zeugen zuvor dort gesehen hatten. Nach derzeitigem Stand geht die Polizei von keiner Straftat aus, die zu seinem Verschwinden geführt hat.

KN-online (Kieler Nachrichten) 24.09.2019

Nach einem Unfall auf der A7 bei Warder ist die Autobahn Richtung Flensburg für knapp eine Stunde voll gesperrt worden. Seit 14.20 Uhr wird der Verkehr einspurig an der Unfallstelle vorbeigeführt. Für das Aufrichten des umgekippten Lkw muss die A7 später jedoch noch einmal voll gesperrt werden.

KN-online (Kieler Nachrichten) 24.09.2019