Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Anmelden
Rendsburg Staatsanwaltschaft hat noch keine Spur
Lokales Rendsburg Staatsanwaltschaft hat noch keine Spur
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
09:15 11.10.2019
Von Florian Sötje
Die Marihuana-Plantage in einer Tiefgarage in Kronshagen umfasste 2000 Pflanzen. Quelle: Polizei Kiel
Kronshagen

Der oder die Täter hatten hinter einer Wand in der Tiefgarage unter dem Markant-Markt in Kronshagen in der Kopperpahler Allee ganze Arbeit geleistet. Auf einer Fläche von 240 Quadratmetern wuchsen dort etwa 2000 Marihuana-Pflanzen im überwiegend erntefähigen Zustand. Die Kripo sicherte 35 Kilogramm Marihuana mit einem geschätzten Straßenverkaufswert von 350.000 Euro.

Die Anlage war mit entsprechender Ausrüstung sehr professionell betrieben worden. Das Technische Hilfswerk (THW) hatte aus der Garage Gegenstände mit einem Gesamtgewicht von etwa drei Tonnen abtransportiert. Die unbekannten Plantagen-Betreiber hatten das Stromnetz der Versorgungsbetriebe Kronshagen (VBK) angezapft und den Netzanschluss von Markant genutzt.

"Einmalige" Dimension im Umkreis Kiel

Die Staatsanwaltschaft Kiel übernahm die Ermittlungen, bislang ohne Ergebnis. „Wir sind weiter dabei zu ermitteln, und haben noch keine heiße Spur“, sagte Oberstaatsanwalt Michael Bimler. Die Dimension und Professionalität dieser Tat sei für den Kieler Umkreis „einmalig“ gewesen, ergänzte der Oberstaatsanwalt. Gerade deshalb sei es ungewöhnlich, dass sich bei dem Fall bislang keine verwertbaren Hinweise ergeben hätten. „Das wundert mich schon“, sagte Bimler.

Immer informiert: Lesen Sie alle Nachrichten aus Rendsburg.

Die Verwaltungsakademie Bordesholm (VAB) weist die Forderung nach Schaffung weiterer Parkplätze in Bordesholm zurück. Seniorenbeirat, Anlieger und Gemeinde hatten eine Verbesserung der Zustände angemahnt. Die VAB schlägt statt neuer Parkplätze einen E-Shuttle oder „autonomes Fahren“ vor.

Frank Scheer 11.10.2019

Bei der Kulturkate Molfsee laufen die Vorbereitungen auf Hochtouren: „Nach dem großen Erfolg unserer Poetry-Veranstaltung 2018 dürfen sich die Gäste der Kulturkate am Sonntag, 20. Oktober, wieder auf ein Feuerwerk der Wortkunst freuen“, erklärt Kathrin Kahlen aus dem Vorstand der Kulturkate.

Sorka Eixmann 10.10.2019

Auf dem Grundstück einer ehemaligen Hofstelle in der Gartenstraße 68 will ein Investor aus Nortorf 40 seniorengerechte Eigentumswohnungen in vier Mehrfamilienhäusern bauen. Auf der insgesamt 8500 Quadratmeter großen Fläche ist kein sozialer Wohnungsbau vorgesehen.

Beate König 10.10.2019