Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Anmelden
Rendsburg Blockheizkraftwerk im Rathauskeller
Lokales Rendsburg Blockheizkraftwerk im Rathauskeller
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:20 27.03.2018
Von Beate König
Im Keller der Nortorfer Amtsverwaltung soll das Blockheizkraftwerk für vier Gebäude installiert werden. Quelle: Beate König
Anzeige
Nortrorf

2016 waren die Planungen für die Wärmeversorgung von 14 Gebäuden, die in einem Areal zwischen dem Jungfernstieg und der Großen Mühlenstraße liegen, angeschoben worden. „Jetzt liegen Vergleichszahlen für das Rathaus vor“, berichtete Verwaltungsdirektor Dieter Staschewski: Durchgerechnet wurden die jährlichen anteiligen Kosten für das Heizen der Amtsverwaltung mit einer herkömmlichen Erdgasheizung im Vergleich zu einem Blockheizkraftwerk, einer Pelletheizung, Wärmepumpen oder einer Brennstoffzelle.

Am günstigsten schneidet das Blockheizkraftwerk ab. Die Wärmeerzeugung soll gut 18.700 Euro im Jahr kosten, eine neue konventionelle Einzel-Anlage nur für das Verwaltungsgebäude inklusive Wartung und Reparaturen jährlich 17.800 Euro. „Das ist eine Nullnummer“, bewertete Staschewski die Zahlen. „Man muss bedenken, dass die anderen angeschlossenen Institutionen auch noch eine Pacht für den Raum im Amtsgebäude mit zahlen, in dem die neue Heizung untergebracht ist.“

Anzeige

Das Blockheizkraftwerk habe jedoch einen großen Vorteil: Es arbeitet umweltfreundlicher. Die Menge des produzierten Kohlendioxids liegt deutlich niedriger: 190 Tonnen im Jahr stößt das BHKW bei der Wärme- und Energieerzeugung jährlich aus, die herkömmliche Heizung dagegen 390 Tonnen.

Die neue Anlage soll die Erdgas-Heizanlage von 1990 in der Amtsverwaltung und im alten Pastorat ersetzen, genau wie die Heizanlagen im Markushaus, der Kirchenverwaltung und in der Kirche. Im Quartier liegen auch das Holsteinische Haus, Kirchspiels Gasthaus, die Sparkasse und Privatwohnungen. Eine Zusage der Gebäudebesitzer, sich ans Blockheizkraftwerk anzuschließen, liegt noch nicht vor. „Die Häuser können auch später angeschlossen werden,“ erklärte Staschewski.

Knapp 700.000 Euro soll das neue Blockheizkraftwerk kosten. Staschewski rechnet mit einer Förderung von der Kreditanstalt für Wiederaufbau von bis zu 85 Prozent.

Hans-Jürgen Jensen 27.03.2018
Sven Tietgen 27.03.2018
Rendsburg Fußball-Verbandsliga West - TuS Nortorf gewinnt Lokalderby
Wolfgang Mahnkopf 26.03.2018