Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Rendsburg Sprinter-Fahrer überfallen und verletzt
Lokales Rendsburg Sprinter-Fahrer überfallen und verletzt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:30 20.11.2018
Die Polizei ermittelt in einem Raubüberfall und sucht Zeugen. Quelle: Juliane Häckermann (Symbolfoto)
Blumenthal

Während einer Pause auf dem Parkplatz Blumenthaler Berg an der L 318 zwischen Grevenkrug und Rotenhahn wurde ein 39-Jähriger leicht verletzt. Ein Unbekannter schlug ihn gegen 7.05 Uhr auf den Kopf, erbeutete aus dem Sprinter einen höheren dreistelligen Euro-Betrag und floh.

Laut Polizei versuchte der 39-Jährige daraufhin, Pkw-Fahrer auf der L 318 zum Anhalten zu bewegen. Anschließend begab er sich zu einem naheliegenden Wohnhaus und informierte über die Anwohner die Polizei.

Kripo sucht Zeugen für Raubüberfall

Der Geschädigte konnte keine Personenbeschreibung abgeben. Er gab lediglich einen Hinweis auf einen silbernen Mercedes, der sich auf dem Parkplatz befunden haben soll.

Die Kriminalpolizei sucht Zeugen, die zur Tatzeit am Parkplatz vorbeigekommen und den Geschädigten gesehen haben oder Hinweise zu anderen Personen und Fahrzeugen auf dem Parkplatz geben können.  Hinweise werden unter der Telefonnummer 0431-1603333 entgegengenommen.

Von KN-online

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Beim Eiderheim in Flintbek laufen die Vorbereitungen für das Fest bereits auf Hochtouren. Der Grund: Am Sonnabend, 1. Dezember, 10 bis 16 Uhr, lädt das Eiderheim traditionell zum „Advent im Eidertal“ – und dafür wird in diesen Tagen in allen Werkstätten der Behinderteneinrichtung gearbeitet.

20.11.2018

Fühlte man sich beim TSV Bordesholm vielleicht zu sicher vor dem Heimspiel gegen den TSV Schilksee? Die als Tabellenvorletzte der Fußball-Oberliga angereisten Gäste präsentierten sich engagiert und zielstrebig, gewannen überraschend wie verdient mit 2:1.

Reinhard Gusner 20.11.2018

Der Hauptweg auf dem Friedhof in Bovenau ist bereits neu angelegt. Junge Rotdornbäume säumen ihn. Aber noch endet der Blick am Ende des Hauptweges im Gebüsch. Das soll sich ändern. Es gibt ein Konzept für die Verschönerung. Schritt für Schritt will die Kirche Vorschläge umsetzen.

Hans-Jürgen Jensen 20.11.2018