Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Rendsburg Afrika-Camp am Ehlersdorfer Ring
Lokales Rendsburg Afrika-Camp am Ehlersdorfer Ring
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:58 09.08.2018
Von Hans-Jürgen Jensen
Florian Jensen (von links), Stefan Kurowski, Ann-Christin Beitz und Jannik Harder schaffen Strohballen zum Sitzen ins Camp. Quelle: Hans-Jürgen Jensen
Bovenau-Ehlersdorf

Ohne die Jugendfeuerwehren und die freiwilligen Helfer aus den Dörfern ginge auf dem verdorrten Rasen am Ehlersdorfer Ring nichts.

Massai-Hütte aus Holz

Sie bauen Zelte für die Nacht, die Küche und die Mahlzeiten auf. Zimmern eine Massai-Hütte aus Holz, schleppen Strohballen unters Dach, laden Tische und Bänke von Hängern, die alte Schlepper aufs Feld zogen.

Heinke Desens: Mein Highlight

Mittendrin: Heinke Desens, Angestellte bei der AOK, hier Koordinatorin. Seit 13 Jahren führt sie Anmeldelisten für die Kinderfreizeiten, organisiert den Toilettenwagen, rechnet ab, ist Ansprechpartnerin.

"Ich mag für Kinder etwas machen", sagt die quirlige Westenseerin. Das jedes Jahr am vorletzten Wochenende stattfindende Camp des Amtes Eiderkanal "ist für mich ein Highlight".

Feuershow und Zirkus

Lagerfeuer, schminken, spielen, verkleiden, trommeln, entspannen auf den Strohballen in der Massai-Hütte, Zirkus, Feuershow: Das erleben die Sechs- bis Elfjährigen von Freitagnachmittag bis Sonntagmittag. Die Eltern bringen sie und holen sie auch wieder ab.

Noch einmal Afrika

Wer es dieses Jahr verpasst hat, hat kommendes Jahr noch einmal die Chance. Dann heißt es am Ehlersdorfer Ring wieder "Wir erforschen Afrika". Denn jedes Thema ist in zwei aufeinanderfolgenden Jahren das Motto der Kinderfreizeiten, die das Amt Eiderkanal veranstaltet.

"Wir erforschen Afrika" ist Thema der Kinderfreizeit am Ehlersdorfer Ring.
Kommentare 0 Nutzungsbedingungen
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Wie wird man in den Ferien in der Früh so richtig wach? Yamina (12) muss nicht lange nachdenken: „Wenn wir im Bus singen und lachen, sind wir sofort alle wach.“ Jeden Morgen fährt sie mit 52 anderen Kindern mit Betreuern der Arbeiterwohlfahrt Kronshagen in ihr Spaßdorf am Strand von Falckenstein.

Torsten Müller 08.08.2018

Noch ist die Mehrzweckhalle Mastbrook eine Baustelle. Eröffnung sollte zu Schuljahresbeginn sein. Erstklässler aus der Grundschule Mastbrook sollten hier ihre Einschulung feiern. Daraus wird nichts. Als Gründe nennt die Stadt unter anderem das Wetter und überlastete Firmen.

Hans-Jürgen Jensen 08.08.2018

„Variationen“ heißt die neue Ausstellung im Lokschuppen am Kreishafen in Rendsburg. Tamer Serbay und Berthold Grzywatz zeigen eine Auswahl ihrer Werke. Der in der Türkei geborene Serbay beschäftigt sich ohne Scheu vor Farben mit Bildwelten vergangener Zeiten. Grzywatz inszeniert Holz und Stahl.

Hans-Jürgen Jensen 08.08.2018