Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Anmelden
Rendsburg Schaukel, Schiff und Pumpe gesperrt
Lokales Rendsburg Schaukel, Schiff und Pumpe gesperrt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:59 22.08.2018
Von Hans-Jürgen Jensen
Bürgermeister Nikolaus Träuptmann (von links) und Ausschussvorsitzende Ilme Bartels lassen sich von Sandra Günther vom Amt Eiderkanal die Schäden am Spielschiff erklären. Quelle: Hans-Jürgen Jensen
Anzeige
Bovenau

Neben dem Schiff und der Pumpe ist das Klettergerüst ein Problemfall auf dem Gelände der Kita. Es ist nicht gesperrt, die Gemeinde müsste es aber dringend reparieren, sagen der neue Bürgermeister Nikolaus Träuptmann, die Sozialausschuss-Vorsitzende Ilme Bartels und Sandra Günther vom Amt Eiderkanal.

25.000 Euro Soforthilfe

Das ist der Plan fürs Kita-Gelände: Schiff und Kletterturm will die Gemeinde ersetzen,  Pumpe und Sandkasten reparieren. Sie plant dafür 25.000 Euro im Nachtragshaushalt fürs laufende Jahr. Die Gemeindevertretung soll diesen im September beschließen.

Anzeige

Konzept für die Spielplätze

Weitere 20.000 Euro wolle die Gemeinde im kommenden Jahr für die Spielplätze in Ehlersdorf, an der Ahornallee und im Naturerlebnisraum ausgeben. Sie will neue Geräte anschaffen und ein Spielplatzkonzept aufstellen.

Erstmals Spielgeräte gesperrt

Mit der Schaukel im Naturerlebnisraum Wakendorfer Mühle sowie der Wasserpumpe und dem Holzschiff auf dem Kita-Gelände wurden nach Angaben des Amtes Eiderkanal und der Gemeinde erstmals Spielgeräte gesperrt.

Spielplatz-Tüv

Eine zertifizierte Fachfirma aus Hamburg habe die Schäden vor wenigen Wochen bei einer Art Spielplatz-Tüv festgestellt, erklärte Sandra Günther am Mittwoch. Die Angestellte ist im Amt Eiderkanal für die Liegenschaftsverwaltung zuständig.

22.08.2018
Frank Scheer 22.08.2018
Torsten Müller 21.08.2018