Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Anmelden
Rendsburg Wehr aus Bredenbek hilft mit Ersatzwagen
Lokales Rendsburg Wehr aus Bredenbek hilft mit Ersatzwagen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:55 25.07.2019
Von Beate König
Groß Vollstedts Wehrführer Jülf Buschmann (von links) und Bürgermeister Thorsten Ladewig erhalten von Bürgermeister Thorsten Schwanebeck und Wehrführer Ralf Petersen aus Bredenbek leihweise das alte Löschfahrzeug LF8/6. Quelle: Beate König
Anzeige
Groß Groß Vollstedt/Bredenbek

Die Freiwillige Feuerwehr Groß Vollstedt erhielt das Ersatz-Löschfahrzeug von den Bredenbeker Kameraden bereits vor einigen Wochen. Digitalfunk wurde neu installiert, dazu wurde er mit den unversehrten Ausrüstungsstücken aus dem Unfall-Auto beladen. Eine alte Tragkraftspritze, eine tragbare Pumpe, Atemschutzgeräte, wasserführende Armaturen, Generator und Einsatzstellenbeleuchtung sind verstaut, die Bredenbeker leihen dazu eine Steckleiter und eine Kiste mit Streugut für Ölunfälle aus. Der Schriftzug an der Karosserie „Freiwillige Feuerwehr Bredenbek“ ist neu.

Bredenbeker Feuerwehr bot ein Ersatzfahrzeug an

Anlass für die Leihgabe war ein Unfall mit Totalschaden im Mai. Das Fahrzeug der Groß Vollstedter Wehr hatte sich überschlagen. Nachdem der Kreisfeuerwehrverband per Rundschreiben um schnelle Hilfe für die Kameraden gebeten hatte, meldeten sich die Bredenbeker und boten ihr baugleiches altes Fahrzeug an. Sie haben seit kurzem ein neues TF20.

Anzeige

Bürgermeister Thorsten Ladewig bedankte sich für die Solidarität

„Ich bin von der amtsübergreifenden Solidarität beeindruckt“, bedankte sich Groß Vollstedts Bürgermeister Thorsten Ladewig bei seinem Amtskollegen Thorsten Schwanebeck und Wehrführer Ralf Petersen aus Bredenbek bei der Schlüsselübergabe für die Interimslösung.
Einen Liefertermin für das neue Fahrzeug gebe es noch nicht, erklärte Jülf Buschmann, Wehrführer von Groß Vollstedt. „Wir sind noch in der Konzeptphase.“

Wenn alles glatt geht, rechnet Buschmann mit einem Lieferzeit von zwei Jahren. Der Rohentwurf sieht voraussichtlich Allradantrieb vor. Der Wagen soll 3,30 Meter hoch und 7,20 Meter lang sein und eine Normalbeladung haben. Bis der Neue da ist, übernehmen die Groß Vollstedter für das Leihfahrzeug laut Überlassungsvertrag die Kosten für Instandhaltung, TÜV, Steuer und Versicherung.

Immer informiert: Lesen Sie alle Nachrichten aus der Region Rendsburg.

Sorka Eixmann 25.07.2019
Beate König 25.07.2019
Florian Sötje 25.07.2019