Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Anmelden
Rendsburg Rendsburgerin auf dem Heimweg ausgeraubt
Lokales Rendsburg Rendsburgerin auf dem Heimweg ausgeraubt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:52 21.02.2017
Von KN-online (Kieler Nachrichten)
Die Kriminalpolizei Rendsburg sucht nach sachdienlichen Hinweisen zum Raub. Quelle: Ulf Dahl (Symbol)
Rendsburg

Laut Polizei ereignete sich der Raub gegen 5 Uhr morgens. Die Rendsburger habe bereits auf dem Weg bemerkt, dass jemand hinter ihr her war. Der Mann sprach sie schließlich auf Englisch an und fragte nach Zigaretten. Als sie verneinte, verschwand der Mann offenbar und tauchte kurz darauf erneut auf. Mit einem kleinen Messer durchtrennte er den Riemen ihrer schwarzen Fila-Handtasche und flüchtete damit Richtung Waschcenter.

Neben Bargeld befanden sich in der Tasche persönliche Papiere, eine Prepaidkarte, eine Geldkarte sowie Schlüssel. Der Mann konnte wie folgt beschrieben werden: zwischen 1,60 m und 1,65 m groß, dunkles lockiges Haar, dunkles Cappy, leichte, grün/gelbe Sportjacke.

Die Kriminalpolizei Rendsburg ermittelt wegen Raubes und bittet um sachdienliche Hinweise unter Tel. 04331 2080.

Künftig kann es ganz flink durchs Netz gehen, denn die Stadtwerke Nortorf haben am Dienstag den Spatenstich für die Tiefbauarbeiten gesetzt, um den ersten Bauabschnitt mit ihrem Flinknet zu versorgen.

Gunda Meyer 21.02.2017

Beim Ausparken kam es auf einem Parkplatz in der Holstenstraße Bordesholm am Montagabend zu einem Unfall. Der Wagen einer 18-Jährigen wurde trotz vorheriger Abstimmung vom Auto hinter ihr touchiert. Sie stellte nachher Schäden fest. Jetzt such die Polizei Zeugen und den Fahrer.

KN-online (Kieler Nachrichten) 21.02.2017

Für den Kreishafen in Rendsburg ist die „Halandriani“ einer der größten Frachter. Beladen mit Dünger kam das Schiff aus Lagos in Nigeria. Es machte am Wochenende in Rendsburg fest. Doch dann machte der Nieselregen einen Strich durch die Rechnung.

Hans-Jürgen Jensen 20.02.2017