Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Anmelden
Rendsburg Polizeihund bei Unfall verletzt
Lokales Rendsburg

Brinjahe: Unfallfahrer verletzt Polizeihund und flüchtet

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:27 17.09.2020
Von Paul Wagner
Die Polizei sucht einen Unfallfahrer und Zeugen. Quelle: Friso Gentsch
Anzeige
Brinjahe

Wie die Polizei mitteilt, ging ein 53-jähriger Hundebesitzer am Dienstag, 15. September, gegen 14:30 Uhr mit seinen beiden Schäferhunden an der L 127 in Höhe Brinjahe spazieren. Da der Verkehr zu dem Zeitpunkt recht stark gewesen sei und es in dem Bereich keinen Gehweg gibt, wollte der Mann den Verkehr abwarten und habe sich abseits der Fahrbahn mit seinen Hunden auf den Grünstreifen gestellt. Aus Richtung B 77 war in dem Moment ein älterer blauer Opel Astra unterwegs, der den Angaben zufolge sehr weit rechts am Fahrbahnrand fuhr.

Polizeihund verletzt

Wie die Polizei weiter berichtet, fuhr der Autofahrer einen der beiden Schäferhunde an. Bei dem angefahrenen Hund handelt es sich um einen Diensthund der Polizei. Der Hund wurde durch den Unfall an den Beinen verletzt.

Anzeige

Fahrer flüchtet

Der Opel-Fahrer hielt nach Polizeiangaben nicht an, sondern fuhr weiter Richtung Embühren. Der Hundehalter wurde bei dem Unfall nicht verletzt. Bei dem Fahrer des Opel Astra soll es sich um einen etwa 60 bis70 Jahre alten Mann mit grauen kurzen Haaren gehandelt haben. Der Fahrer des Opel Astra sowie auch eventuelle weitere Zeugen werden gebeten, sich bei der Polizei in Jevenstedt zu melden. Tel. 04337-410.

Mehr aus der Region erfahren Sie hier.

Künftige Bürgermeisterin - Sönnichsen: Bildung gegen Kinderarmut
Paul Wagner 17.09.2020
Attraktion geplant - Pumpen gegen motorische Defizite
Beate König 17.09.2020
Andrè Haase 17.09.2020