Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Anmelden
Rendsburg Bobbo ist der Publikumsliebling
Lokales Rendsburg Bobbo ist der Publikumsliebling
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:50 06.03.2016
Von Veronika Sawicki
Zuhälter Jo (Eike Rix) schlichtet den Streit zwischen den Prostituierten Lilly (Beate Mahler) und Natja (Tanja Bauck). Quelle: Veronika Sawicki
Brügge

In dem Dreiakter von Uschi Schilling geht es um Julia Sanders, gespielt von Hilke Osbahr, die von ihrer verstorbenen Tante eine gewöhnliche Pension geerbt zu haben glaubt. Aber eigentlich handelt es sich um ein Freudenhaus. Mit ihrem unsympathischen Verlobten Horatio gespielt von Uli Tietgen, macht sie sich auf, ihr Erbe zu begutachten. Missverständnisse und Peinlichkeiten mit den Bewohnern sind vorprogrammiert.

 „Wenn er so weiter macht, erschlage ich ihn entweder mit meiner Nagelfeile oder mit meinen Wattebäuschchen“, lässt Bobbo genervt verlauten, als er sich über den Verlobten von Julia Sanders aufregt. Der schwule Mitbewohner und Transvestit, gespielt von Pastor Henry Koop, hatte es dem Publikum besonders angetan. Dramatische Augenroller zwischen pink-farbenen Kunstwimpern, feminine Seufzer zwischen den Sätzen und seine unverblümte Art ließen manch einen Zuschauer vor lauter Lachen in Tränen ausbrechen. „Er ist ein Naturtalent“, sagte Kollegin Beate Mahler, die selbst als Prostituierte auf der Bühne steht.

 Die Theater-Gruppe spielt mittlerweile ihr 22. Stück. Seit Januar wurde fleißig geprobt. „Wir haben dieses Mal komplizierte Umzüge und müssen uns mehrmals umschminken. Das erfordert ein hohes Maß an Koordination“, erläuterte Regisseur Torge Britschin die besondere Herausforderung dieses Jahres. Rund 15 Männer und Frauen sind an der Umsetzung beteiligt. Das Bühnenbild baut die Truppe jedes Mal selbst und wird bei der Ausstattung der Kulisse von einem Möbelhaus aus Neumünster unterstützt.

Rendsburg Bulldog-Messe-Rendsburg Ein rostiger Hanno zieht an

Star der Bulldog-Messe-Rendsburg war an diesem Sonntag ein rostiger Hanno, Baujahr 1936. Nur noch drei der 12,5 PS starken Schlepper mit geschlossener Kabine soll es geben. Sein Besitzer fand ihn in einer Scheune unter Stroh. Ersatzteile für historische Schlepper dominierten die Messe und zogen Tausende an.

Hans-Jürgen Jensen 06.03.2016
Rendsburg Wattenbeker Familienspieltag Spielen, bis der Arzt kommt

Beim Wattenbeker Familienspieletag gilt am Sonntag, 13. März, ab 10 Uhr, im Schalthaus Wattenbek das Motto „Spielen, bis der Arzt kommt“ Über 400 verschiedene Spiele können nach Herzenslust kostenlos getestet zu werden. „Für alle ist etwas dabei“, verspricht Initiator Rainer Knöbel vom Wattenbeker Spieletreff.

Sven Janssen 06.03.2016

Mit verschiedenen Darbietungen und einfallsreichen Verkleidungen lockten die Kids vom Reitverein Nortorf nicht nur Pferdefans zur Reitanlage Lerchenfeld: Zahlreiche Besucher aus der Umgebung ließen sich das fünfte Kostümreiten des Vereins Pferdesport im Mittelpunkt am Sonnabend nicht entgehen.

Veronika Sawicki 06.03.2016