Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Anmelden
Rendsburg Brunswiker Schützen im Aufwind
Lokales Rendsburg Brunswiker Schützen im Aufwind
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
07:24 04.07.2018
Von Torsten Müller
Foto: Vorstand der Brunswiker Schützengilde von 1638 (von links): Jasbon Pirch (2. Vorsitzender), Wolfgang Schumacher (1. Vorsitzender und Oberst) sowie Ronald Horn (Schatzmeister) auf der Schießanlage in Kronshagen.
Vorstand der Brunswiker Schützengilde von 1638 (von links): Jasbon Pirch (2. Vorsitzender), Wolfgang Schumacher (1. Vorsitzender und Oberst) sowie Ronald Horn (Schatzmeister) auf der Schießanlage in Kronshagen. Quelle: Torsten Müller
Anzeige
Kronshagen

Der spätere Zar Peter III. von Russland wurde 1732 bei ihr Schützenkönig. 1911 begründete Prinz Heinrich, der Bruder von Kaiser Wilhelm II., bei ihr die Tradition des Kieler-Woche-Schießens der Marine. Von der Größe des Geländes am Kopperpahler Teich 9 können andere Gilden nur träumen: Das Grundstück ist vier Hektar groß. Darauf befinden sich 20 Groß-, 15 Kleinkaliber- und 15 Luftgewehrstände. Darüber hinaus gibt es einen neuen weitläufigen Feldparcours für die Bogenschützen. Gerade hat die Gilde ihr traditionelles Kieler-Woche-Schießen absolviert: „115 Schützen aus zehn Nationen nahmen daran teil. Im kommenden Jahr werden es mehr als 200 Schützen sein“, sagt Wolfgang Schumacher.

Kronshagener führt jetzt die Schützengilde

Der 57-jährige Kronshagener ist seit vergangenem November 1. Vorsitzender und Oberst der Brunswiker Schützengilde. Während andere Vereine Mitgliederschwund beklagen, geht es bei ihr mit aktuell 239 Mitgliedern in die andere Richtung. Schumacher führt das neben dem großen Sportangebot auch auf die Verjüngung des Vorstandes zurück: „Das hat der Gilde neuen Auftrieb gegeben.“ Neuer Schatzmeister ist Ronald Horn (59), Sportleiter Christian Blödorn (36) und Fahnenhauptmann Sven Wüstefeld (48). Lediglich Jasbon Pirch, ebenfalls Kronshagener, gehört mit 74 Jahren zur älteren Garde.

König lieh sich Königin bei anderer Gilde

Für die Brunswiker war 2018 bereits ein erfolgreiches Jahr – nicht nur, weil die Bogenschützen mehrere Landesmeister-Titel holten. Mit Bernd Bieber, ihrer diesjährigen Majestät, stellt die Gilde auch den Kieler Kreiskönig. Um die mit dem Amt verbundenen Pflichten zu erfüllen, ging Bieber einen neuen Weg: Er lieh sich mit Carola Fey eine Königin aus einem befreundeten Verein, der Elmschenhagener Bürgergilde von 1949, aus. „Das gab’s noch nie, aber warum nicht?“, sagt Schumacher. Den Doppel-König, dessen angetraute Ehefrau abgewinkt hatte, bewahrte die Einheitslösung zudem geschickt vor dem Vorwurf der Vielweiberei. Die Brunswiker Schützengilde kürt nicht denjenigen zum König, der den entscheidenden Schuss auf den Gildevogel abgibt. Die Majestät wird nach einer verdeckten Liste gefunden.

Beate König 03.07.2018
Frank Scheer 03.07.2018