Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Anmelden
Rendsburg Debatte um Parkplätze in Kronshagen
Lokales Rendsburg Debatte um Parkplätze in Kronshagen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:00 20.06.2019
Von Florian Sötje
Stein des Anstoßes: Aus Sicht der Interessengemeinschaft Ortsmitte ist die Reduzierung der Parkplätze an der Kronshagener Ladenzeile nicht hinnehmbar. Quelle: Florian Sötje
Anzeige
Kronshagen

Die Interessengemeinschaft Ortsmitte Kronshagen sammelt Unterschriften, um die Reduzierung von Parkplätzen an der Kronshagener Ladenzeile nach der Umgestaltung des Ortskerns zu verhindern.

Zudem will die Interessengemeinschaft bestehende Aufenthaltsflächen auf der angrenzenden Grünfläche bewahren. Diese wären nach der Umgestaltung nicht mehr in gleichem Maße gegeben. 1000 Unterschriften haben die Initiatoren Michael Becker, Agnes Taentzer und Dieter Leptien bislang für ihre Anliegen gesammelt. Vier Inhaber von Geschäften aus der Ladenzeile machen beim Protest mit. Bürgermeister Ingo Sander (CDU) kann die Sorgen der Ladenbesitzer vor der Veränderung verstehen, die Parkplatz-Argumentation der Interessengemeinschaft jedoch nicht.

Anzeige

Bürgermeister: Neuer Ortskern hat mehr Parkplätze

Diese beklagt, dass es nach der Umgestaltung der Südseite nur noch elf statt bisher 33 Parkplätze in unmittelbarer Nähe zur Ladenzeile gäbe. "Es wird suggeriert, dass die Anzahl an Parkplätzen auf ein Drittel reduziert wird. Das Gegenteil ist der Fall", sagt Sander. Dass es auf dem Vorplatz der Ladenzeile nur noch elf Parkplätze geben wird, bestätigt der Bürgermeister. Doch diese würden durch andere Flächen kompensiert. "Wir haben ein dezentrales Parkplatzkonzept beim neuen Ortskern. Daher gibt es nicht nur den einen Parkplatz", sagt Sander. Nach der Rechnung im Rathaus fielen somit 22 Parkplätze weg, gleichzeitig würden aber auch 47 neue, unter anderem entlang der Kopperpahler Allee sowie südlich der Kieler Straße, geschaffen, also ein Plus von 25 Parkplätzen. "Es wird mehr Parkplätze im neuen Ortskern in Kronshagen geben", sagt Sander.

Laut Sander wollen die Protestler "Emotionen schüren"

Aus Sicht des Bürgermeisters wird beim Sammeln der Unterschriften mit "Teilinformationen" gearbeitet, um "Emotionen zu schüren". Es sei "nicht sehr seriös" was er da gelesen habe. "Das finde ich schade, weil ich großes Verständnis für die Sorgen der Ladenbesitzer habe", sagt Sander, der mit den Betroffenen weiter im Austausch bleiben will, um seine Sicht der Dinge zu erläutern. "Natürlich sind Parkplätze notwendig. Die Sorgen der Ladenbesitzer sind nachvollziehbar, aber unbegründet."

Verwaltungschef weist Vorwurf des intransparenten Prozesses zurück

Den Vorwurf von Protest-Initiator Becker, es sei besonders perfide, dass die Gemeinde die Betroffenen lange im Unklaren gelassen habe, weist der Verwaltungschef vehement zurück. „Die Wortwahl ist völlig daneben. Da möchte ich für die Gemeindevertretung und die Verwaltung eine Lanze brechen", sagt Sander. Man habe sich in Workshops und diversen Sitzungen sehr bemüht, und viele Bürger hätten sich in den Prozess eingebracht. "Wer sich dann zwei Jahre nach der Entscheidung so zu Wort meldet, möchte wohl Emotionen wecken. Ich kann aber nur zur Sachlichkeit appellieren", sagt Sander.

Aufenthaltsflächen werden nach der Umgestaltung deutlich kleiner

Dass es bei den Aufenthaltsflächen vor Eiscafe und Bäckerei Einschnitte geben wird, bestätigt Sander. Auf der neuen Grünfläche seien solche Bereiche nicht vorgesehen. Das Grün werde sich aber nicht reduzieren, und es sei weiter eine hohe Aufenthaltsqualität mit vielen Sitzmöglichkeiten geplant. Details könnten mit den Inhabern direkt besprochen werden. "Entscheiden müsste das dann die Politik", sagt der Bürgermeister.

Immer informiert: Lesen Sie alle Nachrichten aus der Region Rendsburg.

Die Südseite des Ortskerns in Kronshagen wird sich verändern. Daher wird in der Gemeinde die Umgestaltung schon lange kontrovers diskutiert. Diesmal geht es um die Parkplatz-Situation an der Ladenzeile.
Frank Scheer 20.06.2019
Sorka Eixmann 20.06.2019
Rendsburg Jahrmarkt in Brügge - Fleitenmarkt mit viel Programm
Frank Scheer 20.06.2019