Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Anmelden
Rendsburg Christkirche: Sanierung beginnt
Lokales Rendsburg Christkirche: Sanierung beginnt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:47 04.09.2012
Von Hans-Jürgen Jensen
An der Nahtstelle zwischen Dach und Turm löst sich das Mauerwerk. Quelle: hjj: Hans-Jürgen Jensen
Rendsburg

Die ersten Arbeiter sollen an diesem Donnerstag kommen. Sie stellen Gerüste am Westflügel der Kirche auf. Hier beginnt neben dem Turm die jahrelange Sanierung des mittelalterlichen Gebäudes am Paradeplatz im Rendsburger Stadtteil Neuwerk.

 Feuchtigkeit hat dem Dachstuhl zugesetzt. Regen und Schnee sind jahrelang durch Ritzen zwischen den Dachpfannen gedrungen und haben das Gebälk zersetzt. Im ersten Bauabschnitt lässt die Kirche das Dach des Westflügels Zug um Zug abdecken und aus Lärchenholz und Bitumenbahnen eine Unterkonstruktion verlegen, die eindringendes Wasser vom Gebälk fern halten soll.

 „Das Verfahren ist an anderen Kirchen erprobt“, sagt Pastor Stefan Holtmann. „Ich bin froh, dass es jetzt los geht.“ Es war auch höchste Zeit. Im Juni fand Küster Günter Bandura ein Mörtelstück, das aus der Fassade herausgefallen war. Faustgroß war es. Seitdem ist ein Teil des Westflügels eingezäunt. Aus Sicherheitsgründen. „Das war keine PR-Aktion“, sagt Pastor Holtmann.

 Der erste Bauabschnitt der Sanierung soll im Dezember enden. Kosten von 342000 Euro fallen voraussichtlich an, 100000 Euro davon hat die Aktivregion Eider und Kanal vermittelt. Die Sanierung des ganzen Gebäudes soll nach derzeitigen Schätzungen knapp 2,3 Millionen Euro kosten und „günstigenfalls“ im Jahr 2015 enden, sagt Pastor Holtmann.